Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Alte Pappeln mussten weichen
Lokales Ostholstein Alte Pappeln mussten weichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:17 13.01.2016
Innen hohl waren einige der Pappeln. Mit Hilfe von schwerem Gerät wurden die Bäume gefällt und fachgerecht zerlegt. Quelle: Rosenkötter
Anzeige
Bliesdorf

Für Laien mögen sie prachtvoll gewesen sein, für Experten waren sie alt und ein Verkehrsrisiko. Diverse Pappeln wurden jetzt in Bliesdorf (Gemeinde Schashagen) gefällt — und zwar gleich neben dem Imbiss an der Bundesstraße 501. Dann rückten die Mitarbeiter der fehmarnschen Unternehmen Von Schönfels GmbH sowie der Rahlf-Krane GmbH an. Bei neun Pappeln mussten sie zwei Kräne einsetzen, da es ansonsten nicht zu kontrollieren gewesen wäre, in welche Richtung die Bäume stürzen. Schließlich sollte bei der Aktion nichts beschädigt werden. Bürgermeister Rainer Holtz (CDU) betonte, dass das Fällen keinen Bezug zu dem Millionenprojekt „Neue Mitte“ habe. Bei diesem sollen nur wenige Meter entfernt unter anderem ein Stolz-Kaufhaus sowie ein Supermarkt entstehen. „Es ging allein um die Verkehrssicherheit“, so Holtz. Morsche Äste hätten in der Vergangenheit schon parkende Autos beschädigt. ser

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige