Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Alter Bürgermeister in neuem politischen Umfeld
Lokales Ostholstein Alter Bürgermeister in neuem politischen Umfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 22.06.2013
Von Peter Mantik
Riepsdorf, Ortschaft im Land der Windmüller. Die Gemeindevertreter müssen nun gemeinsam einen Kurs in die Zukunft festlegen. Quelle: Fotos: Peter Mantik
Riepsdorf

Um 20.07 Uhr brandete im Gasthof „Mittelpunkt der Welt“ in Riepsdorf Applaus auf, standen viele der gut 60 Bürger im Saal auf. Soeben war Hartwig Bendfeldt (CDU) in einer geheimen Wahl bei der konstituierenden Gemeindevertretersitzung im Amt des Bürgermeisters mit 6 zu 5 Stimmen gegenüber Herausforderer Dietmar Lüdtke (BUG) bestätigt worden.

Die erste Sitzung nach der Kommunalwahl war mit großer Spannung in der Gemeinde erwartet worden, da mit der „bürgernahen, unabhängigen, gemeinschaftlichen Wählergemeinschaft Riepsdorf“, kurz BUG, eine neue Kraft in der politischen Landschaft aufgetreten war, die mit 43,3 Prozent (1366 Stimmen) der Wählerstimmen auch gleich stärkste Fraktion im Ort geworden war. Doch die Wahlverlierer von CDU (von 56 auf 36,8 Prozent/1160 Stimmen) und SPD (44 auf 20 Prozent/630) „retteten“ zusammen sechs Sitze in die Gemeindevertretung und setzten sich somit auch bei der Bürgermeisterwahl hauchdünn gegen die BUG durch. Bendfeldt erklärte anschließend sichtlich erleichtert: „Ich nehme die Wahl an. Ich wäre auch nicht angetreten, wenn ich bei der Kommunalwahl in meinem Bezirk nicht das beste Ergebnis aller Gemeindevertreter erzielt hätte.“ Bendfeldt lag mit 248 Stimmen vor Lüdtke (242), der einstimmig zum ersten Stellvertreter des Bürgermeisters gewählt wurde.

Zu Beginn der Sitzung hatte Bendfeldt auf seine humorige Art die fünf BUG-Mitstreiter in der neuen Gemeindevertretung begrüßt und ihren „interessanten Wahlkampf“ lobend erwähnt. Mit Blick auf die CDU- und SPD-Vertreter erlaubte er sich dann einen kleinen verbalen Fauxpas, als er sagte: „CDU und SPD sind leicht deformiert.“ Doch darüber konnten alle Fraktionen schmunzeln, wie überhaupt die Stimmung im Saal im Vergleich zu den Vormonaten entkrampft wirkte. Das bestätigten auch Dieter van Bühren und Klaus Winter vom Amt Lensahn. „Wenn man die Vorgeschichte kennt, ist doch alles sehr erfreulich und harmonisch abgelaufen“, sagte van Bühren. Vielleicht ist ein erster Schritt in eine gemeinsame Richtung getan. Doch ein strittiges Thema bleibt, das zeigte auch dieser Abend:

Windkraft-Repowering.

BUG-Fraktionssprecher Holger Diedrich erklärte: „Die Gründung der BUG ist das Resultat des schwelenden Konfliktes um das Repowering. Wir alle wissen, dass wir für Windkraft sind, aber keine 150-Meter-Anlagen wollen. Angesichts der aktuellen Entwicklungen, siehe die Flugsicherung, sollten wir nun alle dafür kämpfen, dass wir zumindest 100-Meter-Windräder repowern dürfen.“ Insgesamt glauben die Mitglieder der BUG, dass Riepsdorf von der neuen Zusammensetzung der Gemeindevertretung profitiere, da sich offensichtlich immer mehr Bürger in die Politik einbringen.

Und so sind die Ausschüsse in der Gemeinde Riepsdorf besetzt
Bei der konstituierenden Gemeindevertretersitzung im „Mittelpunkt der Welt“ in Riepsdorf wurden Gemeindevertreter und wählbare Bürger in die Ausschüsse gewählt. Die Gemeindevertretung ist wie folgt besetzt: Hartwig Bendfeldt (CDU/Bürgermeister), Hartwig Berner (SPD-Fraktionsvorsitzender, 2. stellv. Bürgermeister), Holger Diedrich (BUG-Fraktionsvorsitzender), Axel Ehrich (SPD), Elin Gramkau (BUG), Henning Hohmann (BUG), Dietmar Lüdtke (BUG, 1. stellv. Bürgermeister), Harboe Oosting (CDU), Reinhard Schulz (CDU), Axel Wildfang (BUG), Dagmar Will-Schmütz (CDU-Fraktionsvorsitzende).

Finanzausschuss: Hartwig Berner, Holger Diedrich, Dietmar Lüdtke, Henning Hohmann, Harboe Oosting, Reinhard Schulz, Dagmar Will-Schmütz.

Ausschuss für Soziales, Jugend, Sport und Kultur: Hartwig Berner, Elin Gramkau, Dietmar Lüdtke, Harboe Oosting, Dagmar Will-Schmütz.

Bau- und Wegeausschuss: Axel Ehrich, Holger Diedrich, Reinhard Schulz, wählbare Bürger: Uwe Körner, Volker Friedrichsen.

Landschaftspflege- und Wegeausschuss: Hartwig Berner, Axel Ehrich, Henning Hohmann, Harboe Oosting, Axel Wildfang, wählbare Bürger: Martin Gramkau, Helmut Langbehn.

Wirtschaftsrat FC Riepsdorf/Gemeinde Riepsdorf: Hartwig Bendfeldt, Dietmar Lüdtke, Reinhard Schulz, Elin Gramkau.

Peter Mantik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeinde Malente hat einen Wettbewerb ausgeschrieben: Wie und wo lässt es sich im Ort besser kneippen?

22.06.2013

Stadt Fehmarn verabschiedet Carsten Micheel (FWV).

Gerd-J. Schwennsen 22.06.2013

Der Süseler Fraktionsvorsitzende Albrecht Dudy (SPD) wirft dem Leiter der Wahl mutwillige Verzögerung und Parteilichkeit vor. Aufsichtsinstanz ist die Kommunalaufsicht des Kreises Ostholstein.

22.06.2013