Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Anbaden: Frostiges Spektakel am Burger Südstrand
Lokales Ostholstein Anbaden: Frostiges Spektakel am Burger Südstrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 06.01.2016
Ein eisiges Spektakel war auch in diesem Jahr wieder das Anbaden der Landjugend Fehmarn am Burger Südstrand mit 81 Mutigen, rechts hinten die älteste Teilnehmerin Erika Helene Reiß (75). Fotos (2): Michael Kirchner Quelle: Kirchner
Anzeige
Burgtiefe a. F

„Die spontanen kurzentschlossenen Teilnehmer fehlten in diesem Jahr fast ganz“, stellte Linda Lafrenz, Moderatorin der Landjugend, fest. Und auch die Zuschauerzahlen hielten sich in Grenzen. Kein Wunder, war es doch der erste richtig kalte Tag dieses Winters mit minus sechs Grad Luft- und plus drei Grad Wassertemperatur und einem eisigen Ostwind der Stärke sechs, der selbst dick Eingemummten bis ins Mark blies.

Zur Galerie
Mit 81 mutigen Wasserratten blieb die Zahl beim Anbaden auf Fehmarn weit unter der des Vorjahres, wo sich 107 Mutige in die Ostsee wagten. 2014 waren es sogar 131, bisher der absolute Rekord.

Mit 81 mutigen Wasserratten blieb die Zahl weit unter der des Vorjahres, wo sich 107 Mutige in die Ostsee wagten. 2014 waren es sogar 131, bisher der absolute Rekord.

Älteste Teilnehmerin war diesmal die 75-jährige Erika Helene Reiß aus Grömitz, die als Pippi Langstrumpf verkleidet in die Fluten stieg. Zuvor hatte sie die wartenden Zuschauer bereits überrascht mit ihren blanken Centmünzen, die sie nett eingewickelt als Glücksbringer für das neue Jahr verteilte.

In teils abenteuerlichen Outfits mit Wikingerhörnern, Hüten, Mützen, T-Shirts und Socken, die freilich sämtlich nichts gegen die Kälte ausrichten konnten, rannte die johlende Menge aus dem schützenden Bereich des FehMare über den Strand ins Wasser. Kurz und heftig war das „Vergnügen“, danach ging es sofort wieder ins Hallenbad unter die warme Dusche. Auf der Promenade konnte man sich an einem Stand mit heißem Punsch von innen aufwärmen.

Für Extremsportler Wolfgang Kulow aus Lensahn, der mit dem Fahrrad nach Fehmarn gekommen war, mag das Anbaden eher eine kleine „Aufwärmübung“ gewesen sein, war er doch 2013 und 2015 in Sibirien und hatte unter anderem bei minus 35 Grad den Baikalsee mit dem Mountainbike überquert und dabei ebenfalls einige kühle Bäder genommen.Für Anja Kleiner (26) aus Sebexen in Niedersachsen hingegen war es eine Premiere. „Absolut einmalig“, schwärmte sie. „Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!“

Michaer Kirchner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heiligenhafen: Leckerli mit Rasierklingen?.

05.01.2016

Großalarm gestern Abend gegen 18 Uhr im Neustädter Windmühlenberg: Bei einem Feuer in der Obdachlosenunterkunft ist ein Mann verletzt worden.

05.01.2016

69-jährige Frau wird beim Überqueren der Bergstraße von Pkw erfasst — Sie erliegt in Kieler Klinik den schweren Verletzungen — Staatsanwaltschaft ermittelt.

05.01.2016
Anzeige