Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Arbeitsmarkt bleibt stabil
Lokales Ostholstein Arbeitsmarkt bleibt stabil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:25 04.01.2013

Eutin/Oldenburg — In Ostholstein ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat zwar gestiegen, im Vergleich zum Vorjahr jedoch stabil. Insgesamt waren im Kreis Ende Dezember 7202 Arbeitslose gemeldet, das waren 763 (11,8 Prozent) mehr als im Vormonat und 4 (0,1 Prozent) mehr als vor einem Jahr. Die Quote nahm im Vergleich zum Vormonat um 0,8 Prozentpunkte auf 7,3 Prozent zu und blieb unverändert zum Vorjahr.

Eutin: Im Bezirk der Arbeitsagentur Eutin waren im Dezember 1911 Arbeitslose gemeldet. Ihre Zahl stieg um 121 (6,8 Prozent) gegenüber dem Vormonat und um 112 (6,2 Prozent) gegenüber dem Vorjahreswert an. Die Arbeitslosenquote betrug im Dezember 8,3 Prozent (Vorjahr 7,8 Prozent). Es meldeten sich 321 Personen arbeitslos, während gleichzeitig 202 Personen ihre Arbeitslosigkeit beendeten. 57 neue Stellen wurden im Laufe des Monats angeboten.

Neustadt: Im Bezirk der Arbeitsagentur Neustadt ist die Arbeitslosigkeit von November auf Dezember um 267 (24,1 Prozent) und im Vergleich zum Vorjahr um 31 (2,3 Prozent) auf 1374 Personen angestiegen. Die Arbeitslosenquote betrug im Dezember 8,9 Prozent (Vorjahr 8,8 Prozent). Dabei meldeten sich 466 Personen arbeitslos und gleichzeitig beendeten 207 Personen ihre Arbeitslosigkeit.

Arbeitgeber meldeten im Dezember 67 neue Stellen.

Oldenburg: Im Bezirk der Arbeitsagentur Oldenburg waren im Dezember 2086 Arbeitslose gemeldet. Ihre Zahl stieg um 282 oder 15,6 Prozent gegenüber dem Vormonat an und ging um 89 (4,1 Prozent)

gegenüber dem Vorjahreswert zurück. Die Arbeitslosenquote betrug 8,6 Prozent (Vorjahr 8,9 Prozent). Dabei meldeten sich 573 Personen arbeitslos, während gleichzeitig 295 Personen ihre Arbeitslosigkeit beendeten. 62 Stellen wurden im Laufe des Monats neu zur Besetzung angeboten.

Timmendorfer Strand: Im Bezirk der Arbeitsagentur Timmendorfer Strand ist die Arbeitslosigkeit von November auf Dezember um 56 (6,7 Prozent) auf 893 Personen angestiegen. Das waren 44 Frauen und Männer (4,7 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug 6,0 Prozent (Vorjahr 6,4 Prozent). Dabei meldeten sich 210 Personen arbeitslos und gleichzeitig beendeten 152 Personen ihre Arbeitslosigkeit. Arbeitgeber meldeten im Dezember 62 neue Stellen.

Neben dem gesetzlich definierten Kreis der Arbeitslosen gibt es weitere Menschen, die ohne Beschäftigung sind. Sie werden in der Unterbeschäftigung erfasst.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Grube wird ein Einfamilienhaus nach einem Brand wieder aufgebaut. Noch sieht es aus wie eine Filmkulisse.

04.01.2013

Neustädter fühlt sich vom Jugendamt des Kreises im Stich gelassen.

04.01.2013

Handel, Handwerk und Tourismus wollen sich im Aktiv-Hus gemeinsam präsentieren.

04.01.2013
Anzeige