Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Armenier rettet Kinder — kein Dank

Lensahn Armenier rettet Kinder — kein Dank

Zwei Kinder aus Lensahn, die während der kalten Wintertage vergangene Woche auf den vereisten Feuerlöschteichen spielten und einbrachen, sind von einem Armenier gerettet und nach Hause gebracht worden.

Voriger Artikel
Überfall auf Tankestelle: Polizei fasst mutmaßliche Einbrecher
Nächster Artikel
Malen, Literatur, Computer: Noch Plätze frei bei der VHS

Der Feuerlöschteich in Lensahn zwischen Mühlenbach und Lübecker Straße.

Quelle: Thomas Klatt

Lensahn. Zwei Kinder aus Lensahn, die während der kalten Wintertage vergangene Woche auf den vereisten Feuerlöschteichen spielten und einbrachen, sind von einem Armenier gerettet und nach Hause gebracht worden. Doch der Vorfall hinterlässt nicht nur beim Retter einen bitteren Nachgeschmack. Denn bedankt haben sich die Eltern der Kinder bei dem Retter kaum.

Der armenische Familienvater, der die Kinder rettete, möchte nicht genannt werden. Was war an diesem bitterkalten Januartag passiert? Der Mann hatte sich trotz der Kälte auf die Terrasse seiner Wohnung in der Lensahner Kirchenkoppel gesetzt, um eine Zigarette zu rauchen. Plötzlich hörte er „Hilfe“-Rufe von Kindern aus Richtung der etwa 100 Meter entfernten Feuerlöschteiche. Der Armenier rannte sofort los und sah, dass Kinder ins dünne Eis eingebrochen waren. Noch im Laufen warf er die Jacke ab, weil er damit rechnete, schwimmen zu müssen. Die beiden Kinder im Alter von 6 bis 7 Jahren drohten unter das Eis zu rutschen.

Der Mann zögerte nicht, lief aufs brüchige Eis, brach ein und versuchte so nahe wie möglich an die Kinder heranzukommen. Mit Hilfe eines Stockes und gutem Zureden zog er die Kinder wieder aufs Eis und brachte sie zurück ans Ufer. Völlig durchnässt liefen die Kinder mit ihm, der ebenfalls bis zum Gürtel im Eiswasser gestanden hatte, nach Hause. Dort angekommen, öffnete der Vater der Kinder die Tür. „Er zeigte sich allerdings wenig beeindruckt von der Rettungsaktion, sagte nur ,Danke und tschüss‘“, berichtet der Armenier. Dann habe er dem Retter die Tür vor der Nase zugeschlagen.

Was viele Lensahner, die bereits von der Geschichte gehört hatten, erstaunen und den Kopf schütteln ließ: Wenige Tage später waren die Kinder erneut auf dem Teich.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.