Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Aufatmen bei der Feuerwehr: Raumbuch verabschiedet
Lokales Ostholstein Aufatmen bei der Feuerwehr: Raumbuch verabschiedet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 12.01.2017
Eutin

Leise, aber doch vernehmbar kam aus der Ecke der Feuerwehrleute: „2008.“ Damals gab es die ersten Überlegungen für ein neues Feuerwehrgerätehaus an der Eutiner Kerntangente. Der Bau- und Feuerwehrausschuss beschloss am Mittwochabend das weitgehend 2014 fertiggestellte Raumbuch – an dem in der Zwischenzeit nur noch Optimierungen vorgenommen worden seien, hieß es aus der Verwaltung.

Dennoch ging Simone Handschuck, Fachdienstleiterin Zentrale Immobilienwirtschaft, die einzelnen Räume mit dem Ausschuss und der Gemeindewehrführung durch. Das Gerätehaus auf dem ehemaligen Festplatz, Baubeginn voraussichtlich Oktober/November 2018, wird für 120 Feuerwehrleute konzipiert. Die – momentan noch geschätzten – Kosten dafür liegen bei acht Millionen Euro. Der Ausschuss entschied, die Planungen an eine Bietergemeinschaft beziehungsweise einen Generalplaner zu vergeben. Danach werden genauere Zahlen vorliegen. Vorgesehen ist zunächst auch ein Übungsturm für die Wehr.

ben

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt diskutiert über die Nachfolge von Bernd Rubelt: Verwaltungs- oder Baufachmann?.

12.01.2017

Route der Hutzfelder Edeka-Räuber lässt sich anhand der Sim-Karte im Fluchtauto nachvollziehen.

12.01.2017

Hauptausschuss: Rechte Aktivitäten untersuchen.

12.01.2017
Anzeige