Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Aufwertung der Skateranlage rückt näher
Lokales Ostholstein Aufwertung der Skateranlage rückt näher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 24.08.2017

Einen ersten Erfolg verbucht das neue Kinder- und Jugendparlament Fehmarn. Denn die Verwaltung der Stadt hat den Wunsch, die Burger Skateranlage im Gahlendorfer Weg aufzuwerten, bereits aufgegriffen. Das teilte Vorsitzender Jannis Osterkamp mit.

Jannis Osterkamp.

Erst im Juni hatte das Kinder- und Jugendparlament sich für eine Aufwertung der in die Jahre gekommenen Anlage ausgesprochen und auch neue Ideen entwickelt. Die Stadt versucht jetzt, über die Aktion-Region Wagrien-Fehmarn Fördermittel zunächst für die Planungskosten einzuwerben. „Bis zu 45 Prozent der Netto-Kosten sind drin“, betonten Jugendpfleger Michael Likus. Jannis Osterkamp hofft daher, dass schon 2018 das Vorhaben in Gang kommt.

Das Kinder- und Jugendparlament tagte mitten in den Sommerferien in nur kleiner Besetzung, war aber dennoch beschlussfähig. Breiten Raum nahmen die Anträge von der fiktiven Stadtvertretersitzung des Planspieles „Pimp my Island“ ein, das kurz vor Ferienbeginn an der Inselschule stattfand (die LN berichteten).

Aber nicht alles ging glatt durch. So wurde die Forderung „Döner in der Mensa“ neu bewertet. Gefordert werden solle „warmes essen“ für die Schüler, die nachmittags noch Unterricht haben. „Ab und zu teure Bockwürste reichen nicht“, so Dennis Bolte. Abgewartet werden soll jetzt aber, ob ein erneuter Versuch der Schule im neuen Schuljahr Erfolge zeigt.

Auch für den überfälligen Glasfaserausbau auf der Insel fühlte sich das Kinder- und Jugendparlament nicht zuständig. „Ihr solltet Euren Eltern aber in den Hintern treten“, appellierte der stellvertretende Bürgermeister Werner Ehlers (CDU), angesichts der jüngsten ZVO-Offensive nicht locker zu lassen. Denn nur eine breite Akzeptanz sichere den inselweiten Ausbau.

Stark machen will sich das Kinder- und Jugendparlament für eine regelmäßige Säuberung der Schulbusse. Die Forderung nach mehr Parkplätzen kam nicht durch. Zuvor hatte Likus betont: „Statt noch mehr Versiegelung würde ich mir lieber eine autofreie Innenstadt wünschen.“

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dorffest in Großenbrode: Der Gewerbe- und Tourismusverein und der Tourismus-Service laden für den morgigen Sonnabend, 26.

24.08.2017

Spektakuläre Rekordjagd beim Mercedes-Benz Kitesurf World Cup in Burgtiefe auf Fehmarn: Heute ab 12 Uhr versucht Kitesurf-Profi Florian Gruber, beim „Race Around ...

24.08.2017

Das Lichterfest im Großenbroder Kurpark am Freitag und Sonnabend, 1. und 2. September, wird in diesem Jahr durch die „Night of Jazz“ erweitert.

24.08.2017
Anzeige