Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Aus dem Leben eines Vertriebenen
Lokales Ostholstein Aus dem Leben eines Vertriebenen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 29.05.2018
Schönwalde

Manthey wurde 1939 im westpreußischen Bromberg geboren. Seit acht Jahren lebt der ehemalige Versicherungsmakler in Schönwalde. In dem Buch lässt der Rentner sein Leben Revue passieren und den Leser an seinen Gefühlen teilhaben. Sie sind geprägt von der Einsamkeit als Kind, das ohne Vater aufwachsen musste und dem durch die Wirren des Krieges keine Mutterliebe zu Teil wurde.

Heinrich Manthey hat sein Leben aufgeschrieben. Quelle: Foto: Hfr

„Ich habe nicht lange gezögert, als uns Herr Manthey bat, den Verkauf seiner Bücher zu unterstützen“, sagt Marc Dobkowitz, Vorsitzender des Fördervereins, und ergänzt: „Denn Schönwaldes jüngste Geschichte ist nachhaltig durch Flüchtlinge aus Ostpreußen und Pommern geprägt. Es ist wichtig, Schilderungen persönlicher Erfahrungen mit dem Greul eines Krieges und seiner Folgen für die Menschen zu erhalten und zu verbreiten.“

Das Museum ist bis zum 30. September jeweils am Dienstag und Freitag von 16 bis 18 Uhr geöffnet, im Juli und August auch am Sonntag von 16 von 18 Uhr. Gruppen werden ganzjährig nach Vereinbarung durch die Ausstellung geführt. Terminresevierung unter Telefon 0173/3614327 möglich.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein Wassersport Fehmarn e.V. hat mit seinen Mitgliedern auf Anregung der Landkirchener Kiteschule „Kitecoach“ ein Konzept für inselweite vergünstigte Surfkurse für Jugendliche und Kinder ausgearbeitet. Es wurde kürzlich auf der Jahresversammlung offiziell vorgestellt.

29.05.2018

Der Saisonverkehr auf der Insel nimmt spürbar zu. Auch auf den 16 Campingplätzen: Auf der Frühjahrsversammlung der Campingwirte überraschte der Vorstand mit dem Vorstoß, „Mitfahrbänke“ einzurichten, um den Pkw-Verkehr einzudämmen. Er stießen aber auf Widerspruch.

29.05.2018

Die Stadt Neustadt kann die geplante Erneuerung der Reiferstraße und der Grabenstraße in Angriff nehmen. Die Reiferstraße stellt eine wichtige fußläufige Verbindung zwischen dem Parkplatz Am Meiereigang und dem historischen Marktplatz dar.

29.05.2018