Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ausbau B 207: Keine Ampellösung
Lokales Ostholstein Ausbau B 207: Keine Ampellösung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 30.06.2017
Fehmarn

Gute Nachrichten für die Insel: Auch die neue Landesregierung hält an den Plänen fest, beim Ausbau der B 207 zwischen Heiligenhafen und Puttgarden in Höhe Burg (Amalienhof Brücke) vor dem Brückenneubau erst einen Ersatzbau zu errichten. Das teilte Bürgermeister Jörg Weber (SPD) Donnerstagabend auf der Stadtvertretersitzung mit. In Kürze werde es eine schriftliche Vereinbarung mit dem Land geben.

Erst Ende März hatte das bisherige Kieler Verkehrsministerium diese Lösung zugesagt, um gravierende Staus an der Kreuzung von L 209 und B 207 während der langen Bauzeit zu vermeiden. Der Bund hatte auf einer Ampellösung bestanden. Wie in den LN berichtet, wollen sich das Land Schleswig-Holstein, die Deutsche Bahn AG und die Reederei Scandlines die Mehrkosten von rund einer halben Million Euro teilen. Der jahrelange Streit war zuvor eskaliert, nachdem Scandlines ebenso wie die Stadt Fehmarn vor allem wegen derAmalienhofer Brücke gegen den Ausbau klagte.

Auf der Sitzung wurde erneut heftige Kritik am bürgerunfreundlichen Belttunnel- Erörterungsverfahren in Lübeck laut. In der Aussprache zum Bericht von Regionalmanager Jürgen Zuch forderte Christiane Stodt-Kiirchholtes (Grüne) Auskunft darüber, ob die Stadt oder der Tourismus-Service Geld von Femern A/S erhalte. „Es hört sich fast wie der Vorwurf an, dass wir uns kaufen lassen“, kommentierte Bürgervorsteherin Brigitte Brill (SPD). Der Grundsatzbeschluss der Stadtvertretung gegen die feste Beltquerung bestehe aber noch immer.

In der Sache betonte Bürgermeister Jörg Weber (SPD): Das Geld für die Anzeige von Femern A/S in der Info-Broschüre der Stadt fließe an den Verlag, der das Heft produziere. Auf der Spendenliste tauche Femern A/S nicht auf. Der Stand beim Hafenfest im Juli sei Sache des Veranstalters Gewerbeverein Hafen Burgstaaken.

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ende Juni 5019 Männer und Frauen ohne Job.

30.06.2017

Die bei der Jahresversammlung der Neustädter Baugenossenschaft anwesenden Mitglieder erfuhren jetzt, dass die eG im Geschäftsjahr 2016 rund 2,06 Millionen Euro in ...

30.06.2017

Beide warten gespannt auf die Premiere an der Ostsee. Intendantin Dominique Caron und Vorstand André Rosinski von der Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB) freuen ...

30.06.2017
Anzeige