Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ausbildung: Zahl der Stellen sinkt
Lokales Ostholstein Ausbildung: Zahl der Stellen sinkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 03.11.2017
Anzeige
Ostholstein

In der Bilanz des Berufsberatungsjahres 2016/2017 für Ostholstein bleibt das Angebot betrieblicher Ausbildungsstellen jedoch auf dem hohen Niveau der Vorjahre. 1151 Personen haben die Berufsberatung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz eingeschaltet. 26,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit standen rechnerisch jedem Jugendlichen 1,28 Ausbildungsstellen zur Verfügung (Vorjahr 1,84). Am Ende des Beratungsjahres suchten noch 74 Bewerber einen Ausbildungsplatz, 216 Stellen waren nicht besetzt.

Rund ein Drittel aller Ausbildungsstellen wurden für Berufe in den Bereichen kaufmännische Dienstleistungen, Handel/Verkauf, Vertrieb sowie Tourismus/Hotel- und Gastgewerbe (1115) angeboten. Ein weiterer Schwerpunkt war in Berufen der Produktion und Fertigung (815). In den Kategorien Gesundheit/Soziales wurden 330 und in Bauberufen 304 Plätze bereitgestellt. Auch bei den Bewerbern zeigte sich eine Präferenz für Dienstleistungsberufe (779) sowie Fertigungsberufe (620). Für Gesundheit/Soziales interessierten sich 351 und für Bauberufe 215 Jugendliche.

Einen Anstieg um 13,6 Prozent gab es bei jungen Männern, die sich zur Beratung meldeten. 284 junge Menschen hatten eine ausländische Nationalität.

Info: www.arbeitsagentur.de.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verträge zwischen Grundstückseigentümer und Jens GmbH sind abgeschlossen – Bauarbeiten könnten 2018 beginnen.

03.11.2017

Die Sozialdemokraten legen auf Fehmarn schon wieder einen Frühstart hin. Als erste Fraktion der Stadtvertretung haben sie ihre Kandidaten für die Kommunalwahl 2018 nominiert. Damit haben sie vor fünf Jahren gute Erfahrungen gesammelt und wurden sogar stärkste politische Kraft.

03.11.2017

Zum Auftakt der Extra-Sitzung der Stadtvertretung Fehmarn sorgte eine kleine Abordnung aus Presen im Inselosten für Aufsehen. Der Grund: Sie äußerten in der Einwohnerfragestunde „große Bedenken“ gegen einen Hotelbau mit etwa 90 Betten im eher beschaulichen Dorf.

03.11.2017
Anzeige