Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ausstellung „Gegen das Vergessen“ in der Polizeischule
Lokales Ostholstein Ausstellung „Gegen das Vergessen“ in der Polizeischule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 07.11.2013
Freuen sich über die Ausstellung zu Wilhelm Krützfeld in der Polizeischule Malente: Wolfram Hartwich, Gestalter der Ausstellung, BKA-Präsident Jörg Ziercke und Jürgen Funk von der Polizeidirektion. Quelle: Kessing

Wilhelm Krützfeld bewies besonderen Mut. Als in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 im Deutschen Reich die Synagogen brannten, jüdische Geschäftshäuser geschändet wurden und gewaltsam gegen Juden vorgegangen wurde, bewahrte der gebürtige Seedorfer (Kreis Segeberg) die Synagoge in der Oranienburger Straße in Berlin vor der Zerstörung. Als Leiter des Berliner Polizeireviers 16 stellte sich der Polizeioberleutnant in der Reichspogromnacht mit Beamten seines Reviers SA-Leuten entgegen, die bereits Feuer gelegt hatten, zwang sie zum Rückzug — und ordnete Löscharbeiten an.

„Krützfeld war einer, der aktiv ,Nein‘ gesagt hat“, würdigte Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamtes gestern in der Polizeischule Kiebitzhörn (Gemeinde Malente) den Polizisten.

Anlässlich der 20-jährigen Namensgebung der Bildungsstätte als Polizeischule „Wilhelm Krützfeld“ hatte die zuständige Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei Schleswig-Holstein zum Festakt geladen. In dessen Rahmen wurde auch eine Dauerausstellung in der Schule zu Wilhelm Krützfeld eröffnet. Auf sechs Tafeln können sich Besucher unter anderem über dessen Leben, seine Arbeit und natürlich sein Einschreiten und das couragierte Handeln seiner Helfer in der Pogromnacht informieren.

„Die Ausstellung ,Gegen das Vergessen‘ soll zur Aufarbeitung der eigenen Geschichte der Polizei beitragen“, sagte Innenstaatssekretär Bernd Küpperbusch. Nur so könne die Erinnerung wachgehalten werden — die Voraussetzung dafür, dass sich Geschichte nicht wiederhole. „Und nie wieder eine Polizei ohne Anstand entsteht“, so Ziercke. Denn so unangepasst wie Krützfeld waren nur wenige.

bk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um eine eher ungewöhnliche Behandlungsmethode geht es am morgigen Sonnabend bei der VHS Timmendorfer Strand: „Blutegel-Therapie — Natürliche Medizin mit Biss“ ist ein Vortrag überschrieben, ...

07.11.2013

In der Gleschendorfer Kirche findet am Sonntag, 10. November, ab 16 Uhr das schon traditionelle Familienkonzert statt.

07.11.2013

In Haffkrug wurden in den vergangenen Tagen viele Bäume gefällt. Das stößt auf Widerstand. Bürgermeister Owerien erklärt die Hintergründe.

07.11.2013
Anzeige