Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Auszeichnung für Ostholsteiner Milcherzeuger
Lokales Ostholstein Auszeichnung für Ostholsteiner Milcherzeuger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 04.02.2016
Oberzuchtwart Sönke Clasen (l.) und der Kreisvorsitzende Hans-Jürgen Wendt (r.) ehrten Bernd Schwoon (2. v. r.) und Fabian Roth (stellvertretend für Vater Andreas). Quelle: Fotos: Hfr
Der Kreiskontrollverein Ostholstein im Landeskontrollverband Schleswig-Holstein (LKV) hat bei seiner Versammlung am Mittwochabend mehrere Mitglieder ausgezeichnet, die im vergangenen Jahr in der Milchproduktion besonders gute Ergebnisse zur Tiergesundheit und nachhaltigen Produktion erzielten. Wie der stellvertretende Geschäftsführer Dr. Jörg Piepenburg mitteilte, konnten sich Andreas Roth aus Neustadt, Max Thomsen aus Bosau-Quisdorf und Bernd Schwoon aus Kellenhusen über die Auszeichnung freuen. Der Kreisvorsitzende Hans- Jürgen Wendt überreichte den Geehrten in Riepsdorf eine Stallplakette und eine Urkunde, verbunden mit Glückwünschen des Landesvorstandes.

„Milchleistungsprüfung ist einmalig in der landwirt- schaftlichen Produktion.“

Dr. Jörg Piepenburg

Bei den Gremienwahlen wurde als Vorstandsmitglied und Delegierter zur Hauptversammlung Klaus-Peter Pflug- Kreinbring aus Oevelgönne als Nachfolger von Thorsten Ahrens aus Grömitz einstimmig gewählt.

Pflug- Kreinbring wünschte den Milcherzeugern, dass die Arbeit mit den Kühen wieder durch angemessene Milchpreise honoriert werde.

Wie Piepenburg berichtet, lassen im Kreis Ostholstein 89 Betriebe ihre 7914 Kühe freiwillig vom LKV prüfen. Mit der Milchleistungsprüfung unterziehen die Erzeuger damit all ihre Kühe jeden Monat einer Gesundheitsprüfung. „Dies ist einmalig in der landwirtschaftlichen Produktion“, so Piepenburg. Milchproduzenten, die herausragende Ergebnisse in der Milchleistung und -qualität, aber auch in Tiergesundheit und Nachhaltigkeit der Milchproduktion erzielten, werden jährlich ausgezeichnet.

Oberzuchtwart Sönke Clasen stellte die Leistungs- und Qualitätsprüfungsergebnisse vor; außerdem informierte er über Neuerungen zur Vereinfachung der Milchleistungsprüfung. Elektronisch lesbare Ohrmarken oder Fußbänder seien mit gutem Erfolg in ersten Betrieben eingesetzt worden.

Deren Inhaber hätten von Arbeitserleichterungen und besserer Arbeitsqualität berichtet.

Die Erfassung von Merkmalen, die die Tiergesundheit verbessern und das Betriebsmanagement unterstützen können, rücke zunehmend in den Vordergrund, erklärte der stellvertretende Geschäftsführer Piepenburg in seinem Jahresbericht. Seiner Ansicht nach habe sich in der Rinderhaltung entgegen der landläufigen Meinung viel zum Positiven gewandelt.

„Seit 2015 unterstützt der LKV dies durch ein EDV-gestütztes Gesundheitsmonitoring, das ,KuhVital‘ genannt wird“, so Piepenburg. „Darin können Landwirte und betreuende Tierärzte alle eventuellen Krankheitsdiagnosen und Behandlungen erfassen sowie ausgewertet wieder abrufen.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Schließung der Geburtshilfe in Oldenburg ist die Betreuung schwangerer Frauen im Kreisnorden ein besonders sensibles Thema.

04.02.2016

Bei der Vereinsmeisterschaft des SSV Kassau im Luftgewehrschießen erreichte Celina Dahm mit 182 Ringen den ersten Platz vor Ann-Kathrin Singpiel (170) und Natalie Sevke (169).

04.02.2016

20-Jährige aus Klötzin ist die Beste unter 127 Nachwuchspolizisten — Jetzt gab es ein Buchpräsent und die Ernennungsurkunde.

04.02.2016
Anzeige