Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Auto nach Unfall gespalten
Lokales Ostholstein Auto nach Unfall gespalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 09.07.2014
Schweres Gerät war nötig, um den Mann zu befreien. Quelle: hfr
Anzeige
Beschendorf

Ein 21-Jähriger hat am Mittwoch früh großes Glück gehabt: Er ist bei einem schweren Autounfall bei Beschendorf mit leichten Verletzungen davon gekommen. Kurz nach 4 Uhr war der junge Mann in einem Fiat Punto auf dem Weg von Beschendorf in Richtung Logeberg unterwegs. Wie die Polizei berichtet, muss er auf der K59 vermutlich mit einem Tier kollidiert sein, verlor dadurch die Kontrolle über das Fahrzeug und kam rechter Hand von der Straße ab. Er prallte frontal gegen einen Baum, sein Wagen wurde der Länge nach gespalten und blieb auf dem Dach in einem Straßengraben liegen.

Schweres Gerät war nötig, um den Mann zu befreien. „Er musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden“, sagt Anett Dittmer, Sprecherin der Polizeidirektion Lübeck. Wie durch ein Wunder war er jedoch nur leicht verletzt, hatte eine Platzwunde am Kopf und eine Verletzung am Bein. Trotzdem wurde er zur Sicherheit ins Krankenhaus nach Neustadt gebracht.

Im Einsatz waren die vier Freiwilligen Feuerwehren aus Grömitz, Logeberg, Schashagen und Brenkenhagen. Zudem waren zwei Rettungswagen und ein Notarztwagen vor Ort. Das Fahrzeug wurde geborgen und abgeschleppt, es entstand Totalschaden. ibu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige