Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Mehr als 800 Unterschriften beisammen
Lokales Ostholstein Mehr als 800 Unterschriften beisammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 24.11.2018
Die BI-Vertreter Thorben Junge und Ivo Stock nehmen die Unterschrift von Dimitrios Iatropoulos (v. l.) gern entgegen. Quelle: Ulrike Benthien
Eutin

Dimitrios Iatropoulos (51) fackelte nicht lange. Der Vater von vier Kindern, „die mit der Schule alle fast durch sind“, trug sich gern in die Unterschriftenliste der Bürgerinitiative (BI) „Vernunft macht Schule“ ein. Zum dritten Mal war diese am Sonnabend auf dem Eutiner Wochenmarkt vertreten, um für ihr Anliegen – Neubau der Wilhelm-Wisser-Gemeinschaftsschule und der Grundschule sowie eine 3-Feld-Sporthalle für beide auf dem Gelände am Kleinen See – zu werben. 1310 Unterschriften benötigt die BI, um einen Bürgerentscheid herbeizuführen. „Wir haben jetzt über 800, und es liegen noch viele Listen in Geschäften aus“, berichtete BI-Vertreter Ivo Stock. Noch vor Weihnachten soll die Liste bei der Stadt eingereicht werden. „Die Schulgegebenheiten in Eutin müssen besser werden. Ein Schulzentrum am Kleinen See halte ich für sinnvoll“, begründete Dimitrios Iatropoulos seine Zustimmung.

Ulrike Benthien

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das traditionelle Abfischen des Kasseedorfer Mühlenteichs hat den Pächtern eine gute Karpfenernte beschert. Im Vergleich zum Vorjahr zappelten diesmal wieder viele dicke Fische in den Keschern.

24.11.2018

Fast 70 Beamte sind am Donnerstagabend am Fährhafen in Puttgarden im Einsatz gewesen. Die Bundespolizei führte eine Schwerpunktkontrolle durch und erwischte fünf Personen ohne Einreisepapiere.

23.11.2018

Die Kleine Waldschänke ist eines der ältesten Gebäude im Dorf. Das Häuschen gehörte einst zum Hof von Paul Zimmermann, der Klingberg zur Wiege der FKK-Kultur machte.

23.11.2018