Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Baby-Prozess: Mediziner gehen von Schüttel-Trauma aus

Lübeck/Schönwalde Baby-Prozess: Mediziner gehen von Schüttel-Trauma aus

Im Fall des toten Säuglings aus Schönwalde sagten gestern ein Facharzt für Kindermedizin und eine Augenärztin aus – Sie halten eine massive Einwirkung für wahrscheinlich.

Lübeck/Schönwalde. Dass der vier Wochen alte Leon aus Schönwalde am 24. November vergangenen Jahres an den Folgen einer schweren Hirnverletzung starb, steht fest.

 

LN-Bild

„Gibt es eine andere mög- liche Ursache als ein Schüttel- Trauma?“Richter Christian Singelmann, auf dessen Frage die Ärzte nur verhalten antworteten

Quelle:

Auslöser soll ein Schüttel-Trauma gewesen sein. Zwei als Zeugen geladene Ärzte legten gestern vor dem Lübecker Landgericht dar, warum dies äußerst wahrscheinlich ist. Ob der Vater des Babys die Verletzungen verursacht hat, bleibt indes ungewiss. Während die Staatsanwaltschaft davon überzeugt ist, eine Anklage wegen Totschlags ausgesprochen hat, verneint der 30-Jährige die Tat (die LN berichteten).

Sechs Tage bevor sich Ärzte und Eltern im Lübecker UKSH dazu entschlossen, die lebenserhaltende Intensivtherapie von Leon zu beenden, kam es in der Wohnung der Familie zu dramatischen Szenen. Ein an der Versorgung beteiligter Notarzt schilderte nun, dass er bereits auf der Fahrt nach Schönwalde vom schlimmsten ausgegangen sei. „Ich hatte folgende Infos: Säugling, vier Wochen alt, atmet nicht“, erinnert sich der Mann. Als die Einsatzleitstelle ergänzt habe, dass der Vater bereits unter telefonischer Anleitung mit der Wiederbelebung begonnen habe, habe er an den plötzlichen Kindstod gedacht. Vor Ort sei es jedoch gelungen, das Baby so weit zu stabilisieren, dass es ins Krankenhaus gebracht werden konnte. Kurz vor dem Ziel sei ein hinzugerufener Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin an Bord des Krankenwagens gekommen.

Eben dieser sagte vor Gericht aus, dass das Kind zu wenig Sauerstoff bekommen habe und eine äußerst intensive Beatmung notwendig gewesen sei. „Ein Ultraschall vom Köpfchen ergab ein ungewöhnliches Bild in dem Spalt zwischen den beiden Hirnhälften. Wir sahen etwas Blut. Das gehört da nicht hin.“ Als ebenfalls ungewöhnlich bezeichnete der Mediziner die in der Lunge gefundene Nahrung. „Das passiert nicht aus heiterem Himmel. Ein Reflex verhindert dies eigentlich“, erläuterte er. Dies habe die Vermutung, dass etwas mit dem Köpfchen passiert sein müsse, gestärkt.

Nachdem eine Stoffwechselerkrankung sowie ein Hochrasanztrauma (kann durch Stürze aus großer Höhe und Verkehrsunfälle entstehen) ausgeschlossen werden konnten, habe alles für ein Schüttel-Trauma gesprochen. „Es musste etwas schlimmes passiert sein. Das hat mir Sorgen gemacht.“ Der Arzt betonte gleich mehrfach, dass es sich nur um eine Vermutung handle, „da mir niemand gesagt hat, was Leon wiederfahren ist“. Eine andere Möglichkeit als ein Schüttel-Trauma gebe es jedoch nicht.

Als weitere Zeugin kam eine Augenärztin zu Wort. Sie war am Tag, als das Baby in das UKSH eingeliefert wurde, für eine Untersuchung verantwortlich. „Ich habe die Augen untersucht und in beiden multiple Blutungen in verschiedenen Schichten festgestellt. Das ist ein Hinweis auf ein Schüttel-Trauma“, sagte sie. Darüber hinaus erklärte sie, dass das Schütteln sehr stark gewesen sein müsse und die Einblutungen nicht älter als zwei bis drei Tage gewesen seien.

Der Prozess vor dem Lübecker Landgericht soll am kommenden Mittwoch um 9 Uhr fortgesetzt werden. Das Urteil wird für den 21. Juli erwartet.

Sebastian Rosenkötter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Befürchten Sie einen Krieg zwischen den USA und Nordkorea?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.