Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Baby-Prozess: Zeuge bestätigt Aussage der Mutter
Lokales Ostholstein Baby-Prozess: Zeuge bestätigt Aussage der Mutter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 27.06.2016

Der vier Wochen alte Leon starb am 24. November vergangenen Jahres im Lübecker Uniklinikum an massiven Hirnverletzungen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 30-jährigen Vater aus Schönwalde vor, das Baby massiv geschüttelt zu haben. Er bestreitet dies. Gestern wurde die Verhandlung vor dem Lübecker Landgericht fortgesetzt. Im Fokus stand die Aussage eines Polizisten. Dabei wurde erneut deutlich, dass kleinste Details berücksichtigt werden müssen, um ein vollständiges Bild vom Geschehen am Tattag, den 18. November, zu bekommen.

Die Mutter des Kindes hatte bereits während des ersten Verhandlungstages im Mai ausgesagt, dass sie am Morgen des 18. Novembers einkaufen gewesen sei. Dies lässt sich laut dem Polizisten anhand von Videoaufnahmen belegen. Die 30-Jährige sei um 10.39 Uhr in einer Tankstelle gefilmt worden. Im Gerichtssaal wurden dazu einzelne Fotos in Augenschein genommen. Ein Kassenbeleg bestätige zudem, dass sie kurz zuvor in einem Supermarkt einkaufte. Nicht mehr genau nachvollziehbar sei der Besuch eines Schlachters. Nach dem Einkauf fand die Mutter ihren Sohn zu Hause kreidebleich und regungslos vor.

Darüber hinaus berichtete der Zeuge von der Festnahme des Angeklagten. Diese sei am 26. November um 16 Uhr erfolgt. „Wir sind zu seinen Eltern gefahren, haben geklingelt, ihn belehrt und festgenommen.“ Alles sei ohne Widerstand seitens des mutmaßlichen Täters verlaufen. Die Verhandlung wird am Mittwoch, 6. Juli, um 9 Uhr fortgesetzt. An diesem Tag sollen weitere Zeugen vernommen werden. Das Urteil wird für den 21. Juli erwartet.

ser

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sänger treten morgen im Haus des Kurgastes auf.

27.06.2016

„Oldenburger Orgelwein“ wurde am Voßberg vorgestellt – Erlös fließt in Rücklage zum Orgelkauf.

27.06.2016

43-jährige Ehefrau des Getöteten laut Sachverständiger nicht psychisch krank – Tathergang spreche gegen eine Affekthandlung – Prozess wird fortgesetzt.

27.06.2016
Anzeige