Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Betrunkener Autofahrer randaliert an Possehlbrücke
Lokales Ostholstein Betrunkener Autofahrer randaliert an Possehlbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 15.03.2019
Trunkenheitsfahrt mit Folgen: Ein junger Bad Schwartauer fuhr erst betrunken Auto, später randalierte er in Lübeck. Quelle: dpa
Bad Schwartau/Lübeck

Ein betrunkener Autofahrer aus Bad Schwartau hat die Polizei in der Nacht zu Freitag auf Trapp gehalten. Der junge Mann saß erst alkoholisiert am Steuer und randalierte dann nach seiner Entlassung aus dem Behördenhochhaus an der Lübecker Possehlbrücke.

Verunglückter wollte keine Hilfe

Laut Polizeisprecher Dierk Dürbrook hatte ein Zeuge die Polizei gegen 3.30 Uhr gerufen, nachdem er auf der A 1, nahe der Anschlussstelle Bad Schwartau, ein verunglücktes Auto und Trümmerteile gesehen hatte. Der Fahrer habe „hektisch signalisiert, dass er keine Hilfe benötigt“, berichtet Dürbrook. Das sei dem Zeugen komisch vorgekommen, so dass er folgerichtig trotzdem die Polizei benachrichtigte.

Zum Unfallort fuhren dann Beamte des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers in Scharbeutz (PABR). „Vor Ort traf die Funkwagenbesatzung auf einen erkennbar alkoholisierten Mann, dessen Pkw Fiat noch an der Schutzplanke stand“, sagt Dürbrook. Ein Atemalkoholtest habe einen vorläufigen Wert von 1,90 Promille ergeben. „Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.“

Die Beamten brachten den 23-jährigen Mann aus Bad Schwartau anschließend zum Behördenhaus in die Possehlstraße, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Dürbrook: „Gegen 5.10 Uhr war die Blutprobenentnahme abgeschlossen, der Führerschein war beschlagnahmt, der Beschuldigte wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen.“

Junger Mann randaliert nach Entlassung in Lübeck

Doch offenbar war der 23-jährige jetzt der Meinung, sich selbst noch nicht genug Probleme bereitet zu haben, so der Polizeisprecher. Nur wenig später wurde ein Randalierer gemeldet, der im Bereich der Possehlbrücken-Baustelle die Beschilderung durch die Gegend schleuderte. „Zwei Funkwagenbesatzungen des 4. Polizeirevieres griffen den Randalierer auf und führten ihn dem Zentralen Polizeigewahrsam zu.“ Gegen den jungen Bad Schwartauer ermittelt jetzt das PABR Scharbeutz.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte Täter sollen Zigaretten und Elektronikartikel geklaut haben. Zudem sollen Verdächtige im angrenzenden Neubaugebiet Lübscher Mühlenberg unterwegs gewesen sein. Die Polizei sucht Zeugen.

15.03.2019

Hunderte junge Ostholsteiner haben sich der weltweiten „Fridays for Future“-Bewegung angeschlossen. Statt zur Schule zu gehen, haben sie gestreikt. Ihre Forderungen: ein schnellerer Kohleausstieg, eine konsequente Verkehrswende und ein Verbot von Plastik.

15.03.2019

Burkhard Naß möchte Oldenburgs neuer Verwaltungschef werden. Auf seiner Website stellt er sich und seine Ziele für die Stadt vor.

15.03.2019