Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Badespaß mit Riesenkrake und Tattoos
Lokales Ostholstein Badespaß mit Riesenkrake und Tattoos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:14 21.03.2017
Wie eine kleine Piratin: Letizia (9) aus Grömitz ließ sich von LN-Mitarbeiter Marten Kendzin ein Tattoo mit Säbel und Pistole auf den Handrücken kleben. Quelle: Fotos: Hof
Anzeige
Grömitz

Während draußen Wellen schäumten und Wind den Regen gegen die Scheiben prasseln ließ, konnten es sich große und kleine Gäste beim LN-Familientag ganz entspannt in der wohligen Wärme der Grömitzer „Welle“ gut gehen lassen.

Zur Galerie
Entspannung für die Großen und Badevergnügen für die Kleinen bot der LN-Familientag in der Grömitzer „Welle“.

„Die ist klasse“, bewertete der elfjährige Finn die 70 Meter lange Wasserrutsche, während Pepe (12) der schwimmende Riesenkrake im Wellenbad besonders gut gefallen hat. Die Lübecker waren mit ihren Müttern zum ersten Mal im Grömitzer Freizeitbad. „Wir konnten uns zwischendurch in der Sauna entspannen“, sagte Finns Mutter Kerstin Lünsmann.

Für Christoph Banas aus Luschendorf war es bereits der zweite Besuch. „Uns hat es hier bei einem Kindergeburtstag vor zwei Wochen so gut gefallen, dass klar war, dass wir bei nächster Gelegenheit wiederkommen“, berichtete der Familienvater, während er mit seinem sechsjährigen Sohn Tom Wasserball spielte.

Unter den Badenden waren auch viele Stammgäste: Theresa Bundt kommt mit ihrer Tochter „mindestens einmal im Monat“, wie sie sagte. Für die vierjährige Marie war es dieses Mal besonders toll. An einem Stand gab es Klebe-Tattoos, die Kleine hatte sich gleich vier davon machen lassen, die sie stolz herzeigte. „Ich habe einen Piraten, eine Muschel mit Perle, eine Schatzinsel und einen Fisch.“ Ein Tattoo mit Säbel und Pistole hatte es hingegen Letizia angetan. „Das gefällt mir am besten“, sagte die neunjährige Grömitzerin, bevor es LN-Mitarbeiter Marten Kendzin aufklebte.

Nicole Oertel aus Bliesdorf nutzte mit Sohn Nick (12) die Gelegenheit, Arbeitskollegin Katharina Müller das Meerwasser-Schwimmbad zu zeigen. „Das ist das Besondere hier“, sagte sie zu ihrer Arbeitskollegin, die gerade erst aus Thüringen an die Ostsee gezogen ist.

Für Sascha (10) und Simon (9) waren hingegen die luftgefüllten Wasserlaufbälle der Hit. Beim ersten Versuch war Sascha noch binnen kürzester Zeit durch die Kletteröffnung zurück ins warme Nass gerutscht, zusammen machten es die Brüder aus Lübeck besser, schafften es durch geschicktes Klettern im Ball, trockenen Fußes auf die andere Seite des Freizeitbeckens. „Auf der Krake und am Glücksrad sind wir auch schon gewesen“, sagte Sascha über einen gelungenen Sonntag im Freizeitbad.

Ein Video finden Sie auf unserer Internetseite www.LN-Online.de/Videos.

Marc R. Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Autor und Kabarettisten Bov Bjerg kommt heute um 20 Uhr ins Kommunale Binchen-Kino, Albert-Mahlstedt- Straße 2 in Eutin.

20.03.2017

Richtig viel Geld gibt es für „Dat Kinnerhus“ in Ahrensbök: Die evangelische Kindertagesstätte bekommt als künftige „Sprach-Kita“ knapp 100000 Euro aus dem Bundesförderprogramm ...

20.03.2017

Heiligenhafener Kommunalpolitik im Dauerstress mit Bürgermeister Heiko Müller.

20.03.2017
Anzeige