Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Bauern in Ostholstein öffnen ihre Hoftüren
Lokales Ostholstein Bauern in Ostholstein öffnen ihre Hoftüren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 19.05.2016

/Grömitz. Unter dem Motto „Offen. Ehrlich. Echt“ öffnen am Sonntag, 22. Mai, insgesamt 44 landwirtschaftliche Betriebe in Schleswig-Holstein ihre Hoftüren. An dieser bundesweiten Aktion des Bauernverbandes beteiligen sich allein zehn Betriebe im nördlichen Ostholstein. Den Schwerpunkt beim „Tag des offenen Hofes“ bildet im Kreisnorden in diesem Jahr die Insel Fehmarn.

Genauer gesagt: der kleine Ort Vadersdorf. Vadersdorf ist zwar nicht der Mittelpunkt der Welt. Aber das schöne Dorf liegt in der Mitte der Sonneninsel, idyllisch umgeben von Feldern, Wiesen und Knicks. Die Dorfgemeinschaft möchte ihren Ort von 10 bis 18 Uhr in den Mittelpunkt rücken.

Es machen sechs Höfe mit: Yannic Micheel, Detlef Scheel, Jonas Höpner, Jens-Niko Höpner, Antje und Reimer Wilder sowie Yvonne und Andreas Hopp, außerdem als siebter Partner der Dienstleistungsbetrieb Friedrich von Schönfels (Puttgarden). Anke Schulze erläutert das Konzept: „Das ganze Dorf hat sich zusammengetan, um zu zeigen, wie sie in dörflicher Gemeinschaft leben und arbeiten.“

Das Spektrum reicht von klassischer Landwirtschaft, Viehhaltung, Metallbau, Urlaub auf dem Bauernhof, Biogas, Wind- und Solarenergie bis zu Dienstleistungen und Fitness. Schulze: „Die Besucher haben Gelegenheit, das Landleben kennen zu lernen und dort alles genau unter die Lupe zu nehmen.“ Es gibt außerdem Ausfahrten zu den Windrädern und wahrscheinlich sogar Hubschrauberrundflüge. Die Freiwillige Feuerwehr Vadersdorf-Gammendorf sorgt fürs leibliche Wohl. Das dörfliche Motto lautet: „Herzlich willkommen in unserer Mitte“

Auf dem Festland machen weiter drei Betriebe jeweils von von 10 bis 16 Uhr mit, so auf Gut Satjewitz bei Neukirchen der Hof von Wulf Sophus Theophile. Dort sind unter anderem zu bestaunen:

moderne Landmaschinen – wer möchte, kann sogar selber einen Schlepper mit GPS-Lenkung fahren –, eine 30 Meter hohe Getreidetrocknungs- und Siloanlage oder eine Pflanzenschutzspritze im Einsatz (zu Demozwecken aber nur mit Wasser). Aber es gibt auch nostalgische Angebote: Man kann die „schöne alte Zeit“ anhand historischer Fotos und alter Filmaufnahmen von 1933 bis 1950 in Erinnerung rufen.

Ganz eigene Akzente setzt der Hof Mougin in Grömitz – vom Ackerbau, Hofladen und Bauernhofcafé bis zur Direktvermarktung von Erdbeeren und Spargel. Ebenfalls geöffnet ist „Steensens Bauernhof“

in Grömitz – unter anderem mit Ackerbau, Biogas und Milchtankstelle.

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schüler stellen ihre Handarbeiten aus.

19.05.2016

Der Chor des Küstengymnasiums Neustadt unter Leitung von Maren Rühle präsentiert das Musiktheaterstück „Banditen“. Die Aufführungen finden am Dienstag, 24. Mai, Donnerstag, 26.

19.05.2016

Endspurt bei Städtebauförderung.

19.05.2016
Anzeige