Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Hitzeschäden auf der A1 zwischen Eutin und Neustadt
Lokales Ostholstein Hitzeschäden auf der A1 zwischen Eutin und Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 26.07.2018
In der Zeit der Bauarbeiten kann der Verkehr nur einstreifig fließen (Symbolbild). Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

"Sowohl an der Überholspur als auch an der Hauptfahrspur haben sich die Platten auf der rechten Seite in der Fuge gehoben", sagte der Sprecher. Die Schäden sollen noch am Donnerstagabend bis in die Nacht hinein durch den LBV.SH behoben werden, so dass die A 1 zum Wochenende wieder befahrbar ist.

Aus Sicherheitsgründen werde zunächst die Überholfahrspur für den Verkehr gesperrt. Vorgesehen ist, den Verkehr über den Hauptfahrstreifen (rechte Spur) und die Verzögerungsspur zu führen und dann zunächst die Überholspur (linke Spur) zu reparieren. Sobald diese fertig ist, wird der Verkehr dahin übergeleitet. In dieser Zeit kann der Verkehr nur einstreifig fließen.

Die Arbeit wird von Mitarbeitern der Autobahnstraßenmeisterei Scharbeutz ausgeführt. Angestrebt wird die Fertigstellung aller Reparaturarbeiten bis 23.00 Uhr. „Dank unser Hitzekontrollen speziell an den Autobahnen mit den alten Betonplatten ist der Schaden sofort aufgefallen und wir konnten umgehend reagieren, betont der stellvertretende Direktor des LBV.SH, Frank Quirmbach.

Hintergrund

Bei einem sogenannten „Blow-Up“ dehnt sich der Beton aus. Dadurch verschieben sich Betonplatten gegeneinander und biegen sich unter Druck nach oben. Der Effekt entsteht nur, wenn der Fahrbahnbelag über längere Zeiträume hohen Temperaturen ausgesetzt ist. Probleme bereiten insbesondere Betonplatten, die bereits in die Jahre gekommen sind.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!