Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Bei Schülern den Spaß am Lesen fördern
Lokales Ostholstein Bei Schülern den Spaß am Lesen fördern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 12.06.2018
Laden in den Ferienleseclub ihrer Büchereien und Bibliotheken ein (v. l.): Anja Pohle (Heiligenhafen), Sabine Stryga (Neustadt), Kathrin Brümmer (Oldenburg), Susanne Hansen (Fehmarn) und Beate Sieweke (Eutin). Quelle: Foto: Billhardt
Ostholstein

Kurz vor den Sommerferien starten die Büchereien in Neustadt, Eutin, Lensahn, Oldenburg, Heiligenhafen und Fehmarn mit dem Ferienleseclub. Ab sofort können sich die Schüler vor Ort anmelden und erhalten dann später mit der ersten Ausleihe Anfang Juli auch ihr Logbuch, indem die Lektüre bestätigt wird. „Nach den Ferien erhalten alle, die erfolgreich am Club teilgenommen haben, ein Zertifikat für ihre Leseleistung“, erläutert Sabine Stryga, Leiterin der Stadtbücherei Neustadt.

Ferienleseclub

Der Ferienleseclub wurde 2009 von der Büchereizentrale Schleswig-Holstein und der Nordmetall-Stiftung gegründet.

56 Büchereien und Bibliotheken des Landes, etwa ein Drittel aller Einrichtungen, nehmen 2018 an der Aktion teil.

Alle Infos gibt es im Internet unter www.ferienleseclub.de.

Erstzugriff auf viele neue Bücher als Anreiz

„Der regelmäßige Kontakt mit den Kindern macht sehr viel Spaß“, berichtet Susanne Hansen von der Stadtbücherei Fehmarn aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre. Sinn sei es, alle zum Lesen zu bringen. Und viele würden auch deutlich mehr lesen, als nur ein oder zwei Bücher. Dabei habe der Club auch den Vorteil, ergänzt Kathrin Brümmer von der Oldenburger Stadtbibliothek, dass die Clubmitglieder auf viele attraktive Neuerscheinungen zugreifen und sie als Erste in die Hand bekommen können, bevor diese Bücher anschließend in den regulären Verleih kommen. Mittlerweile gebe es auch für Grundschüler ab der zweiten oder dritten Klasse, je nach teilnehmender Bücherei unterschiedlich, ein Junior-Zertifikat für die Leseleistung ab dem ersten Buch. „Wir behandeln sie eigentlich wie die großen Kinder. Sie wollen dazugehören und erhalten von uns auch ein Logbuch“, erklärt Anja Pohle, Leiterin der Stadtbücherei Heiligenhafen. Auch Gästekinder dürfen das kostenlose Angebot nutzen.

Abschlussparty am Ende der Ferienaktion

Der Ferienleseclub endet stets mit einer Abschlussparty der Büchereien, die von den Einrichtungen individuell gestaltet wird. „So gehen wir beispielsweise immer bowlen. Da gibt es dann Cocktails, Snacks und die Zertifikate“, erzählt Kathrin Brümmer.

Die Teilnehmer können zudem die Auszeichnung nach den Sommerferien ihren Lehrern vorlegen. So könne das außerschulische Engagement auch im nächsten Zeugnis vermerkt werden, so Stryga, die mit ihren Kolleginnen aus den anderen Orten im Vorfeld in die Schulen geht, um auf den Ferienleseclub aufmerksam zu machen.

Markus Billhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Henning Pries (CDU) bleibt Bürgermeister in Gremersdorf. Die neue Gemeindevertretung hat ihn bei ihrer konstituierenden Sitzung einstimmig wiedergewählt. Pries startete mit einer guten Nachricht in die neue Amtsperiode: Die erforderliche Quote für den Breitband-Ausbau ist erreicht.

12.06.2018

Die Bauinnung in Lübeck ist schon seit den 90er Jahren nicht mehr Mitglied des Baugewerbeverbands. Das heißt: In Lübeck gilt kein Tarifvertrag.

12.06.2018

Der wochenlange Sonnenschein und hohe Temperaturen sorgen nicht nur in der Landwirtschaft für Probleme. Sie haben auch Auswirkungen auf den Zustand kleinerer Gewässer in Ostholstein. Aufregung gibt es um den Lensahner Mühlenteich.

12.06.2018