Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Belt-Projekt: Berlin hält an Planungen fest
Lokales Ostholstein Belt-Projekt: Berlin hält an Planungen fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 03.08.2016

Bei der Schienenanbindung des Belt-Tunnels bleibt alles wie gehabt. Der gestern vom Bundeskabinett verabschiedete Bundesverkehrswegeplan sieht bei dem Projekt keine Änderungen gegenüber den bisherigen Planungen vor. Stellungnahmen aus der vorangegangenen Öffentlichkeitsbeteiligung wurden nicht aufgegriffen. Der Kreis Ostholstein hatte unter anderem eine detaillierte Kosten-Auflistung der einzelnen Projektbestandteile gefordert. Ein besonderes Interesse galt dabei den veranschlagten Mitteln für die neue Fehmarnsundquerung.

Es bleibt aber bei dem pauschalen Kostenansatz von knapp unter 1,52 Milliarden Euro für den gesamten Streckenausbau zwischen Hamburg und Puttgarden. Weitere knapp 250 Millionen Euro sind für die Verlängerung der A 1 auf Fehmarn vorgesehen. Heftige Kritik am Belt-Projekt kam erneut von den Grünen. „Die Zeit überdimensionierter Großprojekte wie der Fehmarnbelt-Querung ist vorbei“, erklärte die schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete Valerie Wilms (Grüne). Die Bundesregierung müsse endlich anerkennen, dass die Faktenlage gegen das Projekt spreche. Wilms: „Wir brauchen kein weiteres Betondenkmal.“ Ihr Fraktionskollege Konstantin von Notz hielt der Regierung vor, sich das Projekt weiter schön zu rechnen. Die eingestellten 1,5 Milliarden „werden hinten und vorne nicht reichen“.

Nur durch diesen Trick erkläre sich das errechnete Nutzen-Kosten-Verhältnis.

pet

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kein einziger Fall im ersten Halbjahr 2016 – Im Rest des Landes steigt dagegen die Infektionsrate.

03.08.2016

Musik als Ohrenschmaus - und als Augenweide. Manchmal sogar aufgewertet durch Gaumenfreuden. Auf der Insel haben die Musikliebhaber wieder die Qual der Wahl. Es gibt noch Restkarten für das SHMF-Konzert am 14. August mit dem Auryn-Quartett in der Burger St.-Nikolai-Kirche.

03.08.2016

Umzug der Museumswerkstatt in das ehemalige Volksbank-Gebäude wird demnächst erfolgen – Mittelalterlich-slawisches Markttreiben zum 64. Dorffest.

Anzeige