Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Beltquerungs-Gegner frohlocken: „Die Zeit spielt für uns“

Ostholstein Beltquerungs-Gegner frohlocken: „Die Zeit spielt für uns“

Rechnungshöfe in Deutschland und Europa prüfen Projekt. Seit Jahren ist die feste Querung vor allem in Ostholstein Wahlkampfthema. So wie jetzt in Pansdorf. Etwa 100 Zuhörer folgten einer Einladung der Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn (SPD).

Voriger Artikel
Angeklagter profitiert von Gesetzesnovelle
Nächster Artikel
Zauber der Musik aus Brasilien

Protest auf der Brücke: „Habt Mut zur Lücke“ hieß es im Juli 2007. Zwischen Fehmarn und Großenbrode legt eine „Fahr-Demo“ die Sundbrücke vorübergehend lahm. Die Schätzungen liegen zwischen 700 bis gut 2000 Demonstranten.

Fehmarn/Pansdorf. Seit Jahren ist die feste Querung vor allem in Ostholstein Wahlkampfthema. So wie jetzt in Pansdorf. Etwa 100 Zuhörer folgten einer Einladung der Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn (SPD). Im Mittelpunkt stand dabei ein Faktencheck zur Fehmarnbeltquerung (FFBQ).

LN-Bild

Rechnungshöfe in Deutschland und Europa prüfen Projekt – Zustrom bei Podiumsdiskussion.

Zur Bildergalerie

„Die Eröffnung sollte 2018 sein. Wir haben schon zwölf Jahre Verzögerung geschafft.

Bettina Hagedorn

SPD-Bundestags-

abgeordnete

Mit Hagedorn saßen Malte Siegert vom Naturschutzbund (Nabu), die SPD-Landtagsabgeordnete Sandra Redman und Karin Neumann, Sprecherin der Beltretter aus Fehmarn, auf dem Podium.

Dabei machte eine Nachricht von Siegert die Beltquerungs-Gegner und Zuhörer besonders hellhörig: Die Mitarbeiter des Europäischen Rechnungshofes in Luxemburg würden sich bereits mit dem Projekt beschäftigen. Dies habe Siegert eher beiläufig bei einem Treffen in Venedig erfahren: „Die Mitarbeiter werden genau hinschauen, ob alles Hand und Fuß hat und auch im Sinne der Steuerzahler ist“, berichtete er.

Der Europäische Rechnungshof, so erklärte Siegert in einem LN-Gespräch ausführlicher, überprüfe eigenständig Projekte, die in Europa von der Europäischen Union mitfinanziert werden. Die Mitarbeiter würden komplett unabhängig und nicht politikgesteuert arbeiten. „Am Ende des Weges werden sie herausfinden, ob das Projekt feste Fehmarnbeltquerung würdig ist, mit 1,4 Milliarden Euro mitfinanziert zu werden“, so Siegert. Ein Bericht sei Mitte oder Ende nächsten Jahres zu erwarten. Und der werde dann auch im Internet veröffentlicht.

Auch der deutsche Bundesrechnungshof interessiere sich schon lange für dieses größte Bauprojekt in Nordeuropa, so Hagedorn. Eine wichtige Rolle würden hierbei die fast 600 Millionen Euro spielen, die nach Vorgaben der EU in Dänemark bis 2019 verbaut sein müssten. Sollte der Baustart erst 2020 sein, würde das gesamte Geld nicht in voller Höhe ausgezahlt. Und dann verfalle die Summe, berichtete Hagedorn. Das Geld fließe in andere EU-Vorhaben. Hinzu komme, dass die Dänen Aufträge EU-weit ausgeschrieben haben. Da sich der Baubeginn immer wieder hinauszögere, liefen die Fristen ab. „Da ist richtig Druck im Kessel. Es könnten Regressansprüche von 300 Millionen Euro auf die Dänen zukommen“, rechnete Siegert vor. Dabei habe Dänemark den Bürgern zugesagt, dass keine Steuergelder für den Bau der Querung erforderlich seien.

Umso wichtiger sei jetzt, die dänische Öffentlichkeit mehr und besser aufzuklären. Die Vertreter auf dem Podium waren überrascht von dem großen Zuspruch, den die Veranstaltung fand. Sie warnten davor, im Widerstand gegen die FFBQ nachzulassen. „Vor neun Jahren wurde der Staatsvertrag zwischen Deutschland und Dänemark unterschrieben. Die Eröffnung sollte 2018 sein. Und wir haben schon zwölf Jahre Verzögerung geschafft. Jetzt liegen noch 13 Jahre vor uns. Die Zeit spielt für uns“, sagte Hagedorn.

Seit fast 30 Jahren streiten die Ostholsteiner über die feste Beltquerung. Zuerst nur im Kreisnorden: 1994 entsteht auf Fehmarn das Aktionsbündnis. Mit der Debatte um die Hinterlandanbindung schwappt der Protest aufs Festland über. Heute mischen Allianz und Beltretter kräftig mit. Dabei wurden die Fehmaraner und Großenbroder am Anfang oft nur müde belächelt. Jahrelang führten sie einen einsamen Kampf gegen den drohenden „Brenner des Nordens“. Immer vornean und nunmehr schon im 24. Jahr: das „Aktionsbündnis gegen eine feste Fehmarnbeltquerung“.

Auslöser für dessen Gründung ist 1994 eine Offensive von Bilfinger & Berger. Gut sechs Jahre, nachdem sich der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl und Eckart van Hooven (Deutsche Bank) noch zu DRR-Zeiten für eine feste Querung stark gemacht haben, kamen die Pläne in Fahrt. Doch der Auftritt von Bilfinger & Berger im Burger „Hotel Wisser“ zeigt Spuren: „Das hat so tief gesessen, dass wir uns sagten, wir müssen etwas dagegen tun“, erinnert sich Jürgen Boos, einer der Mitbegründer des Aktionsbündnisses. Umweltschützer wie Reedereimitarbeiter schlossen sich zusammen. Das Projekt von Bilfinger & Berger schlief nach einigen Jahren ein. Dagegen streitet das Aktionsbündnis als „Urmutter“ aller Protestbewegungen gegen eine Beltbrücke – lange Jahre gegenüber einem Tunnelbauwerk favorisiert –, Bahnlärm bis heute gegen das bei vielen Ostholsteinern ungeliebte Milliardenprojekt.

 Christina Düvell-Veen und Gerd-J. Schwennsen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.