Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Beltretter kündigen "Protestbeben" an
Lokales Ostholstein Beltretter kündigen "Protestbeben" an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 07.04.2017
Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD). Quelle: Roeßler
Anzeige
Fehmarn

Vergangene Woche hatte Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) am Rande der 5. Fehmarnsund-Kommunalkonferenz in Burgtiefe angekündigt, dass damit noch vor der Sommerpause begonnen werden soll.

Räumlichkeiten seien sogar schon angemietet worden, einen Ort nannte er aber noch nicht.

Meyer versprach lediglich, dass die Teilnehmer diesmal nicht täglich – wie noch beim Erörterungsverfahren Ende 2015 – nach Kiel anreisen müssten. Das hatten die Beltretter und andere Initiativen damals scharf kritisiert.

Doch es gibt für sie einen zweiten Dollpunkt: der geplante Zeitpunkt. Die Beltretter fordern das Land auf, die neue Anhörungsrunde zum Belttunnel nicht wieder mitten in die Urlaubssaison zu legen.

Karin Neumann: „Gerade Vermieter, Hotelbetreiber und Gastronomen wären massiv vom Bau des Fehmarnbelttunnels und der Güterbahntrasse entlang der Küste betroffen. Sie müssen eine Chance haben, den Anhörungen beizuwohnen.“

Doch von Juni bis Ende September herrsche Hochbetrieb entlang der Küste. Da habe keiner Zeit, zu mehrtägigen Anhörungstermin zu fahren. Neumann: „Anhörungstermine mitten im Sommer würden zeigen, dass die Landesregierung die Menschen vor Ort nicht ernst nimmt.“ Die Beltretter fordern daher, dass die Anhörungen frühestens im Herbst angesetzt werden.

Für den Fall, dass die Landesregierung die Anhörung erneut für die Sommer- und Tourismussaison ansetzt, kündigen die Beltretter schärfsten Protest an.

Florian Bumm, ebenfalls Sprecher der Beltretter: „Sollte sich die Landesregierung erneut dem durch Dänemark ausgeübten Druck beugen, wird es von Ostholstein ausgehend ein Protestbeben geben. Und dieses Beben wird in Kiel sehr deutlich zu spüren sein.“

Verkehrsminister Meyer reist am 18. April nach Kopenhagen. Angestrebt wird in Kiel ein Planfeststellungsbeschluss im ersten Halbjahr 2018.

 gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige