Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Beltretter reagieren auf Kritik an Computersimulation
Lokales Ostholstein Beltretter reagieren auf Kritik an Computersimulation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 03.03.2018
Anzeige
Fehmarn

„Da wird lediglich der Überbringer der schlechten Nachricht kritisiert und nicht der Verursacher“, konterte Karin Neumann. Nicht dieses Bild, sondern der „wirtschaftlich unsinnige und ökologisch gefährliche Milliarden-Bau“ würde den Tourismus einbrechen lassen. Auch den Bahn-Seitenhieb gegen eine „digitale Desinformation“ wollen die Beltretter nicht stehen lassen: „Den vollständigen Überblick hat offenbar keiner mehr.“ Sie hätten darauf verzichtet, weitere Pläne von Investoren aufzunehmen, „um nicht angreifbar zu sein“. Fehmarns stellvertretender Bürgermeister Werner Ehlers (CDU) kritisierte: „Wer behauptet, die Tunnelplaner verniedlichen das Ganze, muss sich gefallen lassen, dass seine eigene Simulation als deutlich überzogen hingestellt wird.“ Die Simulation der Beltretter helfe – egal wie man zum Projekt stehe – nicht weiter und schädige den Tourismus.

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen ganzen Tag bewegen und entspannen: Die LN laden am Sonntag, 4. März, zum „Wellness-Day“ in die Ostsee- Therme in Scharbeutz, Strandallee 142, ein. Von 10 bis 18 Uhr können sich die Besucher durch die vielfältigen Angebote der Therme schnuppern.

02.03.2018

Der Ortsverband Oldenburg/Heiligenhafen/Gremersdorf im Sozialverband Deutschland (SoVD) hat auf seiner Jahreshauptversammlung langjährige Mitglieder geehrt. Willi Horn aus Oldenburg ist mittlerweile schon stolze 50 Jahre dabei.

02.03.2018

Der niederdeutsche Theaterverein der „Oldenburger Dwarslöper“ feiert am 23. März in Gremersdorf Premiere mit der Komödie „He toierst!“ („Er zuerst!). Aus der Feder von Regisseurin Regine Wroblewski erzählt das Stück von einer Männerfreundschaft der ganz besonderen Art.

02.03.2018
Anzeige