Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Belttunnel: Info-Abend auf Fehmarn
Lokales Ostholstein Belttunnel: Info-Abend auf Fehmarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 29.06.2018
Anzeige
Burgtiefe a. F

Kurz vor der Sommerpause geht es in einer großen Info-Veranstaltung zur Fehmarnbelt-Querung noch einmal zur Sache. Am Mittwoch, 4. Juli, präsentieren der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr, die DB Netz AG, Femern A/S und das Kieler Verkehrsministerium die aktuellen Planungsstände.

Themen sind der geplante Belttunnel, die zweigleisig elektrifizierte Schienenanbindung, der vierstreifige Ausbau der B 207 und die künftige neue Sundquerung. Fachplaner und Experten stehen am Mittwoch, 4. Juli, von 18 bis 20 Uhr im IFA Fehmarn Hotel & Ferienzentrum in Burgtiefe im Raum „Kiekut“ für Fragen aus der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Zuvor findet bereits ab 16 Uhr eine interne Sitzung mit der Stadtvertretung Fehmarn zum Thema Bahnhof auf der Insel statt. Das bestätigte Regionalmanager Jürgen Zuch. Um 17 Uhr schließt sich eine weitere Zusammenkunft mit den Vorhabenträgern an, an der auch die Gemeindevertretung Großenbrode teilnimmt.

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Jahre Haft: Das Lübecker Landgericht hat die Witwe (64) eines Neustädter Geschäftsmannes wegen Beihilfe zum Mord zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Sie habe „gewusst und gewollt“, dass ein Bekannter ihren Mann töten würde. Die Verteidigung will das Urteil anfechten.

29.06.2018

Mächtig Wirbel hat die scharfe Kritik der Wirtschaftsprüfer am Jahresabschluss 2015 der Stadtwerke Fehmarn ausgelöst. Sie hatten „wesentliche Fehler“ beanstandet. Das traf Verwaltung und Politik hart. Kämmerer Mario Markmann: „Am Ende stimmen alle Summen und Konten.“

29.06.2018

Weiterer Meilenstein für das Ostholsteiner Breitband-Projekt: Neben Gremersdorf (die LN berichteten) hat auch Schashagen die erforderliche Quote für den Ausbau erreicht. Damit kann auch im fünften Aktionsgebiet die Verlegung der Glasfaserkabel beginnen.

29.06.2018
Anzeige