Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Bereits nach den ersten Schüssen ist der Gildevogel arg gerupft
Lokales Ostholstein Bereits nach den ersten Schüssen ist der Gildevogel arg gerupft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 24.06.2013
Linke Zitrone: Rüder Arndt schoss dem Gildevogel die Zitrone aus dem Schnabel.

Beim Schießen auf den Holzadler geht es nicht nur um die Königswürde, sondern auch um 33 Silberpreise, die sogenannten Löffel. Nach dem Schuss des scheidenden Königs treten die Gildebrüder in der am Sonntag beim „Nummerngrabbeln“ ermittelten Reihenfolge an die Gewehre. Wer nicht selbst schießen kann oder möchte, darf dies auch einem Vertreter überlassen. Der Preis steht allerdings dem ursprünglich angesetzten Schützen zu. Nur wenn dieser verzichtet, können die Vertreter auf Silberlöffel oder Suppenkelle (für den Rumpf) hoffen. Als erstes fielen gestern Reichsapfel, rechte Krone und Zepter. Die Trümmerteile sammelte jeweils „Splittholtkiecker“ Detlev Tamm ein. Die Schützen mussten sie dann gegen zwei oder fünf Euro bei ihm auslösen.

Zur Galerie
Zepter: Henrik Jacobsen hatte im Vorfeld bereits die Gildepreisliste gezeichnet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

FehMare: CDU/FWV setzen Änderung durch.

Gerd-J. Schwennsen 24.06.2013
Ostholstein Oldenburg/Heiligenhafen - OH GESCHÄFTLICH

Oldenburg — Egal ob von zu Hause oder aus dem Büro: Die Arbeitgeber-Seminare der AOK NordWest rund um die Sozialversicherung können jetzt auch online genutzt werden.

24.06.2013

War früher die „Grömitzer Woche“ noch eine reine Veranstaltung für Segler, so haben hier mittlerweile zahlreiche weitere Sportarten ihren Einzug gehalten.

24.06.2013
Anzeige