Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Beschaulicher Hafen wird zur belebten Festmeile
Lokales Ostholstein Beschaulicher Hafen wird zur belebten Festmeile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 01.08.2017
Bei den Hafentagen können sich die Besucher auch die zahlreichen Fischerboote anschauen. Quelle: Foto: N. Gottschalk
Anzeige
Niendorf

Es warten wieder Musik, Kulinarisches und verschiedene Artikel zum Kauf. Die Organisation übernimmt diesmal aber keine externe Agentur, sondern – wie zu Zeiten der ersten Hafentage – die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT).

Die Organisatorinnen Janina Schütze und Martina Block kündigen neben Altbewährtem wie den Besuch auf dem Seenotrettungskreuzer auch Neues an. Statt der RSH-Party wird diesmal reichlich Live-Musik zu hören sein. „Wir haben uns für gute Live-Acts entschieden“, sagt TSNT-Eventmanagerin Janina Schütze. So treten die „Hamburger Lokalpiloten“ auf. Das Quartett aus der Hansestadt singt deutsche Lieder, die Texte handeln von ihrer Heimatstadt. Die Männer beschreiben ihren Stil als „Hamburger Schlager.“ Traditionelle Seemannslieder vom Shantychor Timmendorfer Strand dürfen allerdings nicht fehlen. Internationalen Sound bieten die Bands „The Joker“ und „Lazy Sunday“. Die Lokalmatadoren – die „Timmendorfer Skiffle Group“ – setzen am Sonntag den musikalischen Schlusspunkt.

Rund um die neue Bühne mit transparenter Rückwand, die diesmal auf der Festwiese etwas anders platziert sein wird, werden viele neue Lounge-Möbel beispielsweise unter einem großen Zeltdach aufgebaut.

Maritime Dekoration sollen für eine gemütliche Hafen-Atmosphäre sorgen. „Gäste werden viele Möglichkeiten bekommen, entspannt zu verweilen“, sagt Janina Schütze über das neue Konzept.

Neben Gelegenheiten zum Ausruhen gibt es auf der Festwiese ein vielfältiges gastronomisches Angebot von lokalen Betrieben und Stände, die zum Stöbern, Probieren und Shoppen einladen. Ob Accessoires, Dekorations-Artikel, Gold- und Silberschmuck, Mode, Lederwaren, Dekoration für Garten und Haus, Öle, Salze, Liköre, Obst aus der Region oder süße Köstlichkeiten – die Auswahl ist groß.

Nebenan auf der kleinen Festwiese können sich die jungen Besucher wieder austoben. Es warten eine Hüpfburg, ein Bungee-Trampolin und weitere Attraktionen auf die Kinder.

Der Eintritt zu den Hafentagen ist frei. Am kommenden Freitag wird von 14 bis 22 Uhr, am Sonnabend von 11 bis 22 Uhr und am finalen Sonntag von 10 bis 20 Uhr Unterhaltung geboten.

Musikalisches Programm auf der Festwiese

Freitag, 4. August:

Hafentage geöffnet von 14 bis 22 Uhr

16 bis 18 Uhr: Auftritt der „Hamburger Lokalpiloten“.

19 bis 22 Uhr: DJ Nico

Sonnabend, 5. August:

Hafentage geöffnet von 11 bis 22 Uhr

15 bis 16.30 Uhr: Shantychor Timmendorfer Strand mit Seemannsliedern.

17 bis 19 Uhr: „The Joker“

ab 19.30 Uhr: „Lazy Sunday“ mit Rock, Klassikern und Partymusik.

Sonntag, 6. August:

Hafentage geöffnet von 10 bis 20 Uhr

10 Uhr: Hafen-Gottesdienst

11 bis 13 Uhr: „Lui & Fiete“ mit musikalischer Reise über die Weltmeere

ab 15 Uhr: „Louis & Chris“ mit Soul, Funk, Pop, Gospel

ab 17 Uhr: „Timmendorfer Skiffle Group“

 bz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Neustädter Diplom- Ingenieur Herbert Wendt gilt als Initiator der Idee, auf der Bäderbahnstrecke zwischen Lübeck und Neustadt in Zukunft S-Bahnen fahren zu lassen. Der geplante Bau der neuen Hinterlandanbindung sei die letzte Chance, eine neue Nahverkehrsart einzurichten. Der Diplom-Ingenieur rechnet mit Millionen-Einsparungen.

31.07.2017

Die 58. Fröhliche Aalwoche in Haffkrug ist Geschichte. Neptun und seine Nixen sind wieder abgetaucht in ihren Kristallpalast. Zurückgelassen haben sie zufriedene Veranstalter vom Fischereiverein Haffkrug-Sierksdorf-Scharbeutz, begeisterte Besucher, ein neues Aalkönigspaar und einige Sieger.

31.07.2017

Ein nach Polizeiangaben alkoholisierter 38-Jähriger hat am frühen Sonnabend die Polizei in Neustadt auf Trab gehalten. Wie Sprecher Dirk Asmussen mitteilte, setzte sich der Mann mit 1,98 Promille hinters Steuer. Zudem soll er eine Frau mit einem „Klingelstreich“ genervt haben.

31.07.2017
Anzeige