Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Bezahlbarer Wohnraum, ein zentrales Problem in Ostholstein

Heiligenhafen/Ostholstein Bezahlbarer Wohnraum, ein zentrales Problem in Ostholstein

Heiligenhafen prüft Bedarf und Möglichkeiten – Neustadt baut in Eigenregie – Oldenburg unterstützt Investoren.

Voriger Artikel
Vergleich vor Gericht: DRK zahlt Abfindungen
Nächster Artikel
„Zwei tragende Säulen des Dorfes“

Rund um den Neustädter Westpreußenring sowie in angrenzenden Straßen gibt es auch Sozialen Wohnungsbau.

Quelle: Sebastian Rosenkötter

Ostholstein. Heiligenhafens Verwaltung hat in der Stadtvertretersitzung einen klaren Prüfauftrag von der Kommunalpolitik erhalten: Abschätzung des Bedarfs von zusätzlichem bezahlbarem Wohnraum. Suche passender Grundstücke im Stadtbereich. Ermittlung von Fördermöglichkeiten. Prüfung der Frage: Fremd- oder Eigenbetrieb? Und: wirtschaftliche Auswirkungen.

LN-Bild

Heiligenhafen prüft Bedarf und Möglichkeiten – Neustadt baut in Eigenregie – Oldenburg unterstützt Investoren.

Zur Bildergalerie

Der Hintergrund ist klar: Die Warderstadt wird kurzfristig Wohnraum benötigen. Allein durch die Hotelneubauten kommen neue Bürger in die Stadt, die irgendwo leben müssen (LN berichteten). Wer bei Immoscout 24 in Heiligenhafen eine Zwei- bis Dreizimmer-Wohnung bei einer Miete von 500 Euro sucht, der findet gerade einmal neun Angebote. Doch es ist nicht allein Heiligenhafen betroffen. Das Thema betrifft den gesamten Kreis Ostholstein. Die LN hörten sich in den Städten des Nordkreises um.

Oldenburg ist bereits einen Schritt weiter als die Warderstadt, hat die Wohnsituation schon 2015 thematisiert. „Wir stehen mit zwei privaten Investoren in Kontakt, die wir als Stadt unterstützen wollen, damit bezahlbarer Wohnraum entstehen kann“, erklärt Bürgermeister Martin Voigt (parteilos). Andere Investoren würden eher Wohnprojekte im höherpreisigen Segment ins Auge fassen.

In Neustadt wurde 2015 durch ein externes Fachbüro der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum ermittelt. Das Ergebnis: 180 Wohnungen fehlen derzeit. Ein klarer Auftrag an die Stadt. Bürgermeisterin Dr.

Tordis Batscheider (SPD) erläutert: „Wir haben in der Oldenburger Straße ein Grundstück gekauft und werden dort in Eigenregie 28 Wohnungen bauen, die bezahlbar sind.“ Ferner gebe es ein Neubaugebiet, wo ein privater Investor unter anderem mehrgeschossige Wohngebäude errichte, von denen 30 Prozent bei den Mietkosten sozialverträglich sein müssen. Die großen Wohnungsbaugesellschaften würden in diese Richtung dagegen nicht aktiv.

Auf Fehmarn sagt Bürgermeister Jörg Weber (SPD): „Auch wir müssen noch mehr sozialverträglichen Wohnraum schaffen.“ Allerdings würden auf der Insel Ferienwohnungen in normale Wohnungen umgewandelt. Der Bedarf sei aktuell auch deswegen gestiegen, weil den Asylbewerbern Wohnraum zur Verfügung gestellt werden musste. Die Politik habe zudem zuletzt ein Mehrgenerationenhaus zu günstigen Mietkonditionen als Projekt abgelehnt. Es beschäftigen sich auch Kommunen wie Grömitz oder Sierksdorf aktuell mit diesem Thema.

Und im Kreishaus in Eutin ist die Problematik fehlenden Wohnraumes ebenfalls präsent. Pressesprecherin Anja Sierks-Pfaff erklärte: „Gerade vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung hat der Kreis Ostholstein selbstverständlich ein besonderes Augenmerk auf die Bedürfnisse und Wünsche der älteren Menschen.“ Der Anteil der über 75-Jährigen an der Gesamtbevölkerung mit 10,8 Prozent – das sind über 20000 Ostholsteiner – sei inzwischen der höchste in ganz Schleswig-Holstein. Dem Kreis Ostholstein sei es daher ein besonderes Anliegen, den Bürgern ein möglichst selbstbestimmtes Leben im Alter zu ermöglichen. Wohnraum gehöre hier dazu. 2015 wurde daher eine Mietwerterhebung in Ostholstein durchgeführt. Mit den hierdurch erzielten Werten soll die Versorgung von Grundsicherungsempfängern mit Wohnraum zu angemessenen Preisen im Sinne der Sozialgesetzbücher II und XII sichergestellt werden. Neben den Grundsicherungsempfängern müssten allerdings auch andere Nachfrager mit günstigem Wohnraum versorgt werden. Sierks-Pfaff: „Dazu gehören Wohngeldempfänger, Geringverdiener ohne Leistungsbezug und sonstige Nachfrager.“ Diese Nachfrager nehmen einen Anteil von circa 35 Prozent der Bevölkerung ein.

Kritisch bewertet Geschäftsführer Thomas Klempau vom Deutschen Mieterbund in Lübeck die Lage in Ostholstein: „Der Bestand an öffentlich geförderten Wohnungen sinkt rapide.“ Der Bedarf an günstigen Wohnungen sei dadurch enorm gestiegen. Die Wohnungsgesellschaften seien seiner Meinung nach gefordert, gemeinnütziger zu denken. Auch die Politik nehme er auf allen Ebenen in die Pflicht, Lösungen zu finden. Laut Studie des Pestel Instituts in Hannover fehlen in ganz Schleswig-Holstein 85000 Sozialwohnungen – Tendenz steigend.

Altersarmut nimmt stark zu

Altersarmut: In Schleswig-Holstein leben immer mehr Rentner am Existenzminimum. 2015 mussten 20200 Menschen über 64 Jahren vom Staat Geld aus der Grundsicherung erhalten, weil das Einkommen nicht für das Existenzminimum gereicht hat. Das ist die höchste Zahl seit Einführung der Statistik im Jahr 2003. Fast jeder Dritte war zuvor bereits auf Arbeitslosengeld II, im Volksmund Hartz IV genannt, angewiesen und 16 Prozent auf laufende Hilfe zum Lebensunterhalt. Das zeigt: Arbeitslosigkeit oder Beschäftigung im Niedriglohnsektor führen in zunehmendem Maße zu Altersarmut.

Hiermit einher geht, dass viele Menschen nur eine niedrige Miete zahlen können.

 Peter Mantik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den August 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.