Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Bildungsministerin im „Küstenstrudel“
Lokales Ostholstein Bildungsministerin im „Küstenstrudel“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 27.07.2016
Ministerin Britta Ernst lässt sich von den Auszubildenden René Raderecht und Oliver Schulz (v. l.) den „Küstenstrudel“ erklären. Quelle: Petersen

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin kam, sah und lobte: „Da steckt irre viel Arbeit drin. Die jungen Menschen haben fast ein Wunderwerk vollbracht und sie werden toll begleitet“, zollte Britta Ernst Schülern und Lehrern gleichermaßen Respekt, als sie gestern Nachmittag den „Küstenstrudel“ auf der Landesgartenschau in Eutin besuchte.

Der Küstenstrudel ist eine begehbare und mit Holzbohlen befestigte Pflanzspirale, die die Vielfalt der ostholsteinischen Landschaft widerspiegeln soll. Errichtet wurde sie in mehrmonatiger Arbeit von 15 bis 20 Auszubildenden der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Oldenburg, Außenstelle Timmendorfer Strand. Hier werden Jugendliche ausgebildet, die mehrfach beeinträchtigt sind und für die deshalb der übliche Ausbildungsweg nicht in Betracht kommt. Dass sie aber etwas auf dem Kasten haben, zeigt das 480 Quadratmeter große Küstenstrudel-Projekt im Küchengarten, dem eine zweijährige Planungsphase vorausging. „Ich bin sicher, diese Jugendlichen werden einen Platz in der Arbeitswelt finden“, sagte die SPD-Ministerin. Lehrer Hans Zuther erklärte ihr in drei Worten das pädagogische Erfolgsrezept: „Loben, loben,loben.“

Eutin war die letzte Station der zweitägigen Sommertour von Britta Ernst quer durch das Land. Im Mittelpunkt stand dabei der Übergang von der Schule zum Beruf. Niemand sollte dabei verloren gehen, so das Ziel der Ministerin. Von Zuther und seiner Kollegin Karen Wohlert ließ sie sich insbesondere die betriebliche Zusammenarbeit erklären. Das Ministerium will diese künftig systematisch für jeden Kreis erheben.

pet

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Programm der Volkshochschule (VHS) der Gemeinde Ratekau für das Herbstsemester liegt vor. Es beginnt Anfang September.

27.07.2016

„Drei Malerinnen im Rausch der Farben“ lautet das Motto einer neuen Ausstellung in der Dunkerschen Kate in Bosau. Vom 3. bis 14.

27.07.2016

Neues Konzept für Malenter Gebäude-Komplex vorgestellt – Seniorenresidenzen und Mehrgenerationen-Wohnanlage plus Siedlung für Mitarbeiter sollen entstehen.

27.07.2016
Anzeige