Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Blumenkoppel: Grundstücke sind begehrt

Niendorf Blumenkoppel: Grundstücke sind begehrt

Timmendorfer Bürger und junge Familien werden beim Kauf bevorzugt.

Der markierte Bereich zeigt das Neubaugebiet Blumenkoppel.

Quelle: Foto: Latzel

Niendorf. Margeritenweg, Mohnblumenweg, Kornblumenweg: Dahinter verbirgt sich bislang nur eine Ackerfläche in Niendorf, und doch gehören diese Straßen bereits jetzt zu begehrten Adressen. Denn sie bilden das Neubaugebiet Blumenkoppel, nordöstlich der Hess-Koppel gelegen, zwischen B 76 und der Straße Pfingstbusch. Auf 41 Grundstücken sollen junge Familien bauen – und die Interessenten scharren bereits eifrig mit den Hufen. Ab sofort können sie sich bewerben. „Wir sind aufgeregt und voller Vorfreude“, sagt die Timmendorfer Bürgermeisterin Hatice Kara (SPD). Vor mehr als drei Jahren hat die Gemeinde die 50000 Quadratmeter gekauft, in diesem Jahr wird das Areal erschlossen. „Wir schaffen damit Wohnraum. Dessen Fehlen ist ein Thema, das die Gemeinde seit Jahren beschäftigt“, sagt Kara. Gezielt sollen junge Familien gelockt werden.

Deswegen werden die Grundstücke, die zwischen 488 und 1044 Quadratmeter groß sind, „preisvergünstigt“ verkauft: Ein Quadratmeter kostet zwischen 189 und 222 Euro, die Grundstücke liegen damit bei Preisen zwischen 108000 und 197000 Euro. Zum Vergleich: Laut des Internetportals „Immowelt“ betragen die Grundstückspreise in Timmendorfer Strand derzeit im Schnitt 870 Euro pro Quadratmeter. „Es wird einen Riesen-Run geben“, prophezeit deshalb auch Sabine Bieg aus dem Bereich Bauverwaltung. „Die Telefone stehen schon jetzt kaum noch still.“ Bieg ist zusammen mit Antje Hildebrandt Ansprechpartnerin für Bewerber.

Die beiden Frauen erläutern auch die Voraussetzungen für Anträge und die Vergabekriterien, mit denen vor allem vermieden werden soll, dass sich Spekulanten das Land unter den Nagel reißen. Für ein Blumenkoppel-Grundstück bewerben können sich deshalb keine Firmen und keine Alleinstehenden. Nicht berücksichtigt werden zudem Antragsteller, die bereits Haus oder Grund besitzen und/oder die schon ein günstiges Grundstück von der Gemeinde gekauft haben. „Ausnahmen sind allerdings in einigen Fällen möglich“, betont die Bürgermeisterin.

Die Rangfolge der Bewerber richtet sich nach einem Punktesystem. Bevorzugt werden Interessenten, die bereits in der Gemeinde Timmendorfer Strand wohnen, „damit unsere Bürger nicht gezwungen sind, auf Nachbargemeinden auszuweichen“. Außerdem gibt es beispielsweise Punkte für im Haushalt lebende Kinder und sogar für – nachgewiesene – Schwangerschaften. „Bei Kindern liegt eben unser Hauptaugenmerk“, sagt Kara. Dazu werden Punkte für ehrenamtliche Tätigkeiten in der Gemeinde vergeben, „um das Engagement zu honorieren“, sowie für Behinderungen, „mit Blick auf den Inklusionsgedanken“. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni, danach geht es ans Auswerten. Alle Bewerber, die in die erste Runde kommen, werden eingeladen. „Zur Not, etwa bei Punkte-Gleichstand, müssen wir losen.“

Gebaut werden kann ab 2018, erlaubt sind bis zu zwei Wohneinheiten pro Grundstück, also zum Beispiel ein Haus mit Einliegerwohnung, die vermietet werden kann. Im Kaufvertrag wird eine Bindungsfrist von 15 Jahren festgelegt: So lange muss der Käufer die Hauptwohnung mindestens selbst nutzen. „Wenn jemand vor Ablauf dieser Frist auszieht, hat die Gemeinde ein Vorkaufsrecht und wird diejenigen Interessenten ansprechen, die bis dahin nicht zum Zuge gekommen sind“, sagt Kara.

Durch den Verkauf der Grundstücke mache die Gemeinde keinen großen Gewinn, führt die Bürgermeisterin aus. Insgesamt lägen die Kosten für Grunderwerb, Ausgleichsmaßnahmen, Planung und Endausbau bei 5,4 Millionen Euro. Der Erlös aus dem Verkauf aller 41 Grundstücke beträgt gut 5,9 Millionen Euro. Nicht eingerechnet sind dabei zwei weitere, deutlich größere Grundstücke innerhalb der Blumenkoppel: Auf 1600 beziehungsweise 4300 Quadratmetern sollen 50 bis 60 Mietwohnungen entstehen, für die noch Investoren gesucht werden. „Da es neue Fördermöglichkeiten vom Land gibt, werden wir diese Grundstücke demnächst neu ausschreiben“, kündigt Kara an.

Ansprechpartner

Bewerbungen für Grundstücke im Gebiet Blumenkoppel werden bis zum 30. Juni angenommen. Wer Ausnahmeregelungen geltend machen will, muss die Bewerbung bis zum 12. Mai einreichen.

Infos gibt es bei Sabine Bieg, Tel. 04503/807121, und bei Antje Hildebrandt, Tel. 04503/ 807155. Alle Informationen zur Vergabe und der Bewerbungsvordruck stehen auch im Internet unter www.timmendorfer-strand.org, Stichwort „Neubaugebiet Niendorf/Ostsee“.

latz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.