Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Blutspende: Jubiläum mit Extra-Anlauf
Lokales Ostholstein Blutspende: Jubiläum mit Extra-Anlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 21.06.2017
100. Aderlass auf Fehmarn: Heidi Meißner, hier mit Ehemann Harald. Quelle: Foto: Drk-Blutspendedienst

Sie hat die 100 geschafft: Heidi Meißner aus Puttgarden leistete in Meeschendorf ihre DRK-Jubiläumsblutspende. Dafür benötigte sie aber zwei Anläufe. Denn ihr Jubiläum wollte die 58-Jährige eigentlich schon Ende März im Kreise ihrer Ehrenamtskolleginnen vom DRK-Ortsverein Bannesdorf beim Spendetermin in Puttgarden leisten. Damals hatte ihr der Team-Arzt des DRK jedoch kein grünes Licht für ihren 100. Aderlass gegeben.

Jetzt klappte es beim Nachbar-Ortsverein Meeschendorf. Begleitet von Ehemann Harald, selbst aktiver Blutspender, konnte sie im Dörfergemeinschaftshaus nach der ärztlichen Untersuchung auf einer der Spenderliegen Platz nehmen. „Blutspenden ist sehr wichtig, schließlich kann jeder sehr schnell in die Situation kommen, selbst durch Blutkonserven auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein“, so Meißner. Sie spendet Blut, seitdem sie 18 ist und dafür von ihrem heutigen Ehemann gewonnen wurde. 1988 trat Heidi Meißner als Mitglied ins DRK ein. Seit sechs Jahren ist sie als Kassenwartin beim Ortsverein Bannesdorf tätig, wo sie auch die Blutspendetermine mitbetreut.

Nach ihrer Jubiläumsspende ließ sie sich von den Helferinnen des Nachbar-Ortsvereins mit einem köstlichen Imbiss bewirten. Außerdem bedankte sich Till Quint vom DRK-Blutspendedienst mit einer Geschenkbox für die jahrzehntelange Unterstützung von Patienten in der Region. An der Aktion in Meeschendorf nahmen rund 90 Spender teil.

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die TALB baut auf Sierksdorf – Programm für „Musik im Strandkorb“ steht fest.

21.06.2017

Die Mitglieder des Neustädter Hauptausschusses haben sich gestern Nachmittag für die Einrichtung einer neuen U-3-Kindergartengruppe ausgesprochen. Hintergrund ist ein Antrag des Kinderschutzbundes.

21.06.2017

Jürgen Kölln entschuldigt sich: „Keine böse Absicht“ – Er hatte aus nicht-öffentlicher Sitzung des Finanzausschusses zitiert.

21.06.2017
Anzeige