Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Böhmckerstein kommt weg
Lokales Ostholstein Böhmckerstein kommt weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 15.04.2017

Johann Heinrich Böhmcker – dieser Name ist mit NS-Terror, Gewalt und unsäglichem Leid verbunden. Böhmcker (1896 – 1944) war ein berüchtigter SA-Mann und NSDAP-Mitglied, als Regierungspräsident war er 1933 mitverantwortlich für die Errichtung des KZ Eutin, das ab Oktober 1934 zum Teil als KZ Ahrensbök weitergeführt wurde. Der in Braak geborene Rechtsanwalt tat sich durch besondere Brutalität hervor und wurde deshalb „Latten-Böhmcker“ genannt.

Nach seinem Tod wurde er nicht in Eutin beigesetzt. Ein Gedenkstein am Familiengrab erinnerte an ihn. 1999 beschloss der Kirchengemeinderat anlässlich der Auflösung der Grabstätte eine Verlegung des Steines an die Friedhofsmauer. „Der Gedanke war, dass auch dieses Kapitel Teil der Geschichte ist. Der Stein sollte wie ein Stolperstein als Mahnmal wirken“, erklärt Pastorin Maren Löffelmacher. Ob er ohne kommentierende Beschilderung als solcher eingeordnet werden konnte und ob der Platz bei den Gedenksteinen für verdiente Eutiner gut gewählt war, wurde immer wieder diskutiert. Auch der Kirchengemeinderat sah dies kritisch und fasste jetzt den Beschluss, den Stein forträumen zu lassen: „Es ist auch überlegt worden, einen Kommentar dazu zu stellen, aber der Friedhof erscheint uns nicht als geeigneter Ort. Zudem ist fraglich, ob es Aufgabe der Kirche ist, in diesem Fall Aufarbeitung zu leisten“, sagte Löffelmacher. Die Friedhofsverwaltung werde beauftragt, den Stein zu entfernen und zu entsorgen. „Zuvor werde ich bei der Gedenkstätte in Ahrensbök nachfragen, ob es dort eine Verwendung für den Stein gibt“, kündigte die Pastorin an.

Böhmckers Schlüsselrolle als Repräsentant des NS-Terrors ist beispielsweise durch den Bremer Historiker Professor Jörg Wollenberg, Mitgründer der Gedenkstätte in Ahrensbök, erforscht und anhand von Quellen belegt.

aj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eutins scheidender Bauamtsleiter Bernd Rubelt zieht Bilanz: Allzu oft regiert der Detailfetischismus.

15.04.2017

In den Bewegungskursen der Volkshochschule (VHS) Eutin gibt es noch einige freie Plätze.

15.04.2017

Unter dem Motto „Over the Rainbow“ findet am Freitag, 21. April, ab 20 Uhr ein Konzert im Grömitzer Strandhaus mit „Polina & Band“ statt. Präsentiert werden Liebeslieder und Evergreens.

15.04.2017
Anzeige