Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Bootshalle auf Fehmarn brennt nieder - 1,5 Millionen Euro Schaden
Lokales Ostholstein Bootshalle auf Fehmarn brennt nieder - 1,5 Millionen Euro Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 08.12.2013
Quelle: Anica Rohde
Orth auf Fehmarn

Heute Morgen kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Großfeuer in einer Bootslagerhalle in Orth in der Seestraße auf Fehmarn. 35 Boote befanden sich in der Halle. Gegen 3.49 Uhr wurden die ersten Rettungskräfte der Wehren Petersdorf, Sulsdorf und Dänschendorf alarmiert, sowie etwas später die Kameraden aus Burg mit der Drehleiter.

Als die Feuerwehrleute am Einsatzort eintrafen, brannte die Bootshalle nahezu in voller Ausdehnung, dunkler Rauch stieg aus dem bereits durchgebrannten Dach. Der Besitzer der Scheune riss mit seinem Bagger die Seitenwand der Scheune ein, so dass die Feuerwehr sofort mit einem gezielten Löscheinsatz beginnen konnte.

Der Eigentümer der Halle ist selbst Mitglied in der Sulsdorfer Wehr. Da die beiden Löschteiche in Orth nicht genügend Wasser führten, wurde auch eine Leitung zur Ostsee gelegt.

Unter Atemschutz wurde schließlich begonnen, das Feuer mit Einsatz von Löschschaum einzudämmen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1,5 Mio. Euro geschätzt. Die Beamten der Kriminalpolizei Oldenburg haben die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!