Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Bosauer Etat sendet positives Signal aus
Lokales Ostholstein Bosauer Etat sendet positives Signal aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 28.06.2016
Mario Schmidt (v. l.) ernannte Gemeindewehrführer Andreas Riemke und seinen Stellvertreter Michael Ziemann zu Ehrenbeamten. Quelle: dis

Nur auf den ersten Blick wirkt die Schlussrechnung für das Bosauer Haushaltsjahr 2015 problematisch. „Die überplanmäßigen Ausgaben belaufen sich auf insgesamt 535240,53 Euro. Im Vergleich zum Gesamthaushaltsvolumen entspricht dies einem Anteil von 7,42 Prozent“, berichtete Bürgermeister Mario Schmidt (parteilos) der Gemeindevertretung. 275000 Euro dieser unerwarteten Mehrausgaben seien im Herbst durch zusätzliche Aufwendungen für Flüchtlinge ausgelöst worden, deren fast vollständige Erstattung aus Bundes- und Landesmitteln erst 2016 gebucht werden könne, rechnete Schmidt vor. Zudem reduziere sich das Minus durch deutliche Mehreinnahmen aus der Gewerbesteuer in Höhe von 195000 Euro. Unter Berücksichtigung dieser Zahlen reduziere sich der Gesamtunterschuss auf 152000 Euro. „Damit hätten wir den Fehlbetrag aus den Vorjahren sogar um knapp 58800 Euro reduziert“, interpretierte Schmidt den Etat als „positives Signal trotz eines schwierigen Jahres“. Für 2016 sei man dabei, die Unterkunftskosten, die derzeit von allen Gemeinden des Amtes Großer Plöner See getragen würden, wieder zu reduzieren. Zudem werde ein Marketingkonzept entwickelt, um mit dem guten Gewerbesteuersatz der Gemeinde um die Ansiedlung weiterer Unternehmen zu werben.

Bürgervorsteher Alfred Jeske (CDU) bedauerte, dass es auf der Dorfschaftsversammlung nicht gelungen sei, einen neuen Dorfvorstand zu formieren. „Es wird leider immer schwieriger, geeignete Personen zu finden, die bereit sind, sich in verantwortungsvoller Position für das Gemeinwohl zu engagieren.“ Umso erfreulicher sei es, dass mit Gemeindewehrführer Andreas Riemke (Ortswehr Thürk) und seinem Stellvertreter Michael Ziemann (Ortswehr Hutzfeld) zwei besonders arbeitsintensive Ehrenämter besetzt werden können. „Bei Ihnen wissen wir die Leitung unserer acht Ortswehren mit über 200 aktiven Kameraden in den besten Händen“, dankte Jeske. Nach einstimmiger Bestätigung dieser feuerwehrinternen Wahl durch die Gemeindevertreter ernannte und vereidigte Schmidt das Duo zu Ehrenbeamten. Zudem übertrug die Gemeindevertretung der Wehr offiziell die Aufgabe der Wasserrettung und erfüllte damit eine Forderung der Unfallkasse, um die Helfer im Einsatz auch versicherungstechnisch abzusichern.

dis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD) will bei der Polizei dauerhaft mehr Nachwuchs einstellen.

28.06.2016
Ostholstein Timmendorfer Strand/Niendorf - Yoga, Strandsport und Seepferdchen-Club

In Niendorf und Timmendorf beginnen in dieser Woche die kostenlosen Angebote für die Saison.

28.06.2016

Das Ergebnis war laut Polizei erschreckend: Innerhalb von nur zwei Stunden wurden bei einer Verkehrskontrolle in Eutin 25 Verkehrsteilnehmer erwischt, die nicht angeschnallt waren.

28.06.2016
Anzeige