Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Brandschutzerziehung im Hansa-Park: Gefahr erkennen
Lokales Ostholstein Brandschutzerziehung im Hansa-Park: Gefahr erkennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 25.06.2016
Halfen beim Aufbau: Gerth Polzin (hinten li.) von der Freiwilligen Feuerwehr Sierksdorf mit Helfern aus Nübbel (b. Rendsburg) und Iserlohn (NRW). Quelle: Marc R. Hofmann

Die Freiwillige Feuerwehr Sierksdorf kam mit großen Kisten voller Playmobil in den Hansa- Park und zeigte eine Auswahl ihrer „richtigen“ Fahrzeuge von damals und heute auf dem Außengelände.

Spielend sollten die Kinder die Gefahren im Haushalt richtig einschätzen lernen. „Das ist ein wesentlicher Teil unserer Arbeit“, sagte Gerth Polzin, Kreisfachwart für Brandschutzerziehung und Aufklärung in Ostholstein, der jedes Jahr 15 bis 20 Schulen und Kindergräten besucht.   Er organisierte die Veranstaltung bereits zum dritten Mal im Freizeitpark. Die Feuerwehr-Kameraden Jörg Jansen und Michael Rodersen aus Iserlohn in Nordrhein-Westfalen und Nübbel bei Rendsburg halfen mit und bauten mit Playmobil und jeder Menge Pappmaché die Szenerie eines Brandes nach. „Dadurch erreichen wir die Kinder sofort“, erläuterte Rodersen. Die Kameraden, die die Modellfahrzeuge in liebevoller Detailarbeit und auf eigene Kosten zusammenbasteln, hatten sich für die kleinen Besucher ein besonderes Schmankerl ausgedacht: Sie bauten ein über zwei Meter großes Modell des Holstein-Turmes aus dem Hansa-Park auf.

hof

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Holger Späth (64) hält einen bronzenen Armreif in der Hand. Auf dem Tisch vor ihm liegt ein Bogen Papier mit genau diesem Schmuckstück, nur die Verzierungen fehlen noch.

25.06.2016

Nüchel feiert 90 Jahre Freiwillige Feuerwehr und 45-jähriges Bestehen des Verschönerungsvereins.

25.06.2016

Initiative „Windstill“ diskutiert mit Bürgermeister und Inselpolitikern – Stadtvertretung: Neun der 23 Stadtvertreter müssen wegen Befangenheit vermutlich den Saal verlassen.

25.06.2016
Anzeige