Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Brekenhagen verbarg sich auf der Aufnahme
Lokales Ostholstein Brekenhagen verbarg sich auf der Aufnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 31.10.2013

Das Rätsel um die Aufnahme des Oldenburger Naturkundeforschers Erwin Patzelt (LN-Ausgabe vom 19. Oktober) ist gelöst. Gleich drei Anrufer erkannten auf dem Foto den Ort Brenkenhagen. Bereits am Sonnabendmorgen um 8.05 Uhr — als Erster — hatte sich Claus Regtmeier (75) gemeldet. Der ehemalige Brenkenhagener erkannte im Zentrum der Aufnahme seinen alten Hof. 20 Minuten, so Patzelt — später klingelte es erneut und auch Peter Dose-Miekley (74) erkannte Brenkenhagen auf der Aufnahme, dieser Ort ist ihm als Suxdorfer noch vom Kindervogelschießen im Gedächtnis geblieben. „Herr Patzelt hat mit uns immer die Tänze geübt, daher kenne ich ihn auch noch.“ Dritte im Bunde der „Gewinner“ war am späten Nachmittag Gunda Frank (70). Die ehemalige Brenkenhagenerin erkannte auf dem Bildausschnitt ihr Elternhaus. „Die größte Pleite ist, dass ich es selber nicht erkannt habe“, gestand Erwin Patzelt ein, war er doch bis 1952 der einzige Lehrer des Dorfes und hat auch Gunda Frank und Klaus Regtmeier unterrichtet. „An die Gunda erinnere ich mich noch sehr gut“, erklärte Patzelt mit einem Augenzwinkern, als sich das Quartett bei Kaffee und Kuchen zur Sekt-Übergabe im Wohnzimmer des ehemaligen Klassenlehrers traf. Es ist das erste Wiedersehen der ehemaligen Schüler und ihres Lehrers nach dem Fortgang Patzelts 1952 aus Brenkenhagen. So schwelgte man in gemütlicher Atmosphäre lange in Erinnerungen der gemeinsamen Schulzeit.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige