Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Brennende Windkraftanlage in Neukirchen
Lokales Ostholstein Brennende Windkraftanlage in Neukirchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 19.04.2012
Die Windkraftanlage mit Ihrer Höhe von 99 Metern und einem Durchmesser von knapp 60 Metern brannte im oberen Teil komplett aus. Quelle: Thomas Nyfeler

Das

Generatorgehäuse im mehr als 60 Metern Höhe sei komplett ausgebrannt,

sagte ein Feuerwehrsprecher. Aus Sicherheitsgründen sperrten die

Einsatzkräfte eine Straße, Anwohner wurden aufgefordert, wegen der

starken Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

„Wir konnten nicht mehr tun, als die Anlage komplett ausbrennen zu

lassen und aufzupassen, dass herabfallende Trümmerteile keine

weiteren Brände auslösen“, sagte Feuerwehreinsatzleiter Dieter Klett.

Zum Video: Das Windrad in Flammen

Nach Angaben des Netzbetreibers Eon Hanse, der den in der Anlage

erzeugten Strom in sein Netz einspeist, gab es durch den Brand keine

Probleme im Mittelspannungsnetz oder in der Stromversorgung.

Die Anlage gehört einer privaten Windkraftgesellschaft. Zur

Schadenshöhe und zur Brandursache konnte der Betreiber noch keine

Angaben machen. Möglicherweise sei ein Bauteil heißgelaufen oder es

habe einen Kurzschluss gegeben, sagte ein Sprecher des

Kreisfeuerwehrverbandes Ostholstein.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine bislang unbekannte Radfahrerin ist am Dienstag in Ratekau von einem Lastwagen erfasst und getötet worden.

17.04.2012

Am Montagmittag hat sich ein 25-Jähriger eine rasante Verfolgungsjagt mit der Polizei geliefert. Dabei gefährderte er mehrere Menschen und crashte seinen 3-er BMW. Weil ein Schaden von mehreren tausend Euro entstand, sucht die Polizei jetzt nach Zeugen.

17.04.2012

Am Montagnachmittag gab es in Oldenburg i.H., in der Straße Am Voßberg, einen schweren Arbeitsunfall, bei dem ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde.

17.04.2012