Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Brosche, Nadel, Urkunden

Ahrensbök Brosche, Nadel, Urkunden

So ehren andere Gemeinden in Ostholstein ihre Einwohner.

Voriger Artikel
Er entdeckte das Feuer am Dach: Kevin (12) ist der Held von Sarau
Nächster Artikel
Matinee in Eutin mit dem Thema: "Wie werde ich reich?"

So sieht das Ehrenbuch aus. Es soll als eine Art „Goldenes Buch“ der Gemeinde fungieren — allerdings nicht für die Einträge von besonderen Gästen, sondern für die von verdienten Ehrenamtlern.

Quelle: Fotos: S. Latzel

Ostholstein. Den Einsatz von Ehrenamtlern würdigen: Darum bemühen sich die meisten Gemeinden im Kreis Ostholstein. Die Form ist jedoch unterschiedlich. Timmendorf ehrt beispielsweise während des Neujahrsempfangs sozial-gesellschaftliches Engagement sowie sportliche Leistungen — mit Urkunden und mitunter einem Blumenstrauß. So wurden Anfang Januar dieses Jahres Ehrenamtler von der Freiwilligen Feuerwehr und aus der Kommunalpolitik sowie Sportler aus den Bereichen Badminton, Tennis und Eishockey ausgezeichnet.

In Scharbeutz wird alle zwei Jahre der „Tag des Ehrenamtes“ veranstaltet, bei dem Einzelpersonen während einer Zeremonie eine Ehrenurkunde und ein Präsent erhalten. Im Dezember 2015 waren das acht Personen aus den Bereichen Senioren-Arbeit, Sport und DRK.

Neben ähnlichen Ehrungen während des Neujahrsempfangs verleiht die Gemeinde Ratekau noch ihren mit 300 Euro dotierten Umweltpreis, der im Januar dieses Jahres an die Initiatoren der „Umweltgruppe Rohlsdorf“ ging. Einen Umweltpreis vergibt in diesem Jahr auch wieder die Gemeinde Timmendorfer Strand, das Preisgeld in Höhe von 1000 Euro stellt allerdings der Energie-Konzern RWE zur Verfügung.

Eine Besonderheit findet sich außerdem in Eutin: das „Stadtbuch“ als Kulturpreis der Stadt. Es ist ein kleines Schmuckstück aus Gold und Silber, dessen Vorderseite mit der Lilie aus dem Stadtwappen verziert ist. Es wurde 2006 entworfen, kann sowohl als Brosche als auch als Mini-Skulptur verwendet werden und wird alle zwei Jahre verliehen. Zuletzt bekamen die Aktiven vom Eutiner Theater „Mischpoke“ im Februar 2015 das Büchlein.

Eine Ehrennadel „für herausragende Leistungen“ gibt es seit einigen Jahren von der Gemeinde Bosau. 2013 wurde sie erstmals verliehen, und zwar an den damals 87 Jahre alten Fritz Meyer — unter anderem für acht Jahre Dorfvorsteher-Tätigkeit in Hutzfeld, für über 70 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr und für die Mitbegründung des Bosauer Sportvereins.

Ehrennadeln sind auch ein Thema beim Kreis Ostholstein, der diese Auszeichnungen jährlich vergibt. 2015 bekamen vier Ehrenamtler diese Nadel, darunter Ilsetraut Wagner aus Eutin für ihre Tätigkeiten für den Ortsring Eutin des Deutschen Frauenringes, für die Eutiner Tafel sowie für den Förderverein der Kreisbibliothek und den Verein der Freunde der Kirchenmusik. Für das Jahr 2016 können noch bis zum 1. März Vorschläge bei der Kreisverwaltung eingereicht werden, und zwar schriftlich — mit Begründung und Darstellung der Verdienste des Ehrenamtlers — beim Kreis, Lübecker Straße 41, 23701 Eutin, oder per E-Mail an h.henning@kreis-oh.de. Weitere Auskünfte gibt es unter Telefon 04521/788406.

Mit 2500 Euro dotiert ist zudem der Kulturpreis des Kreises Ostholstein, der seit 1991 alle zwei Jahre verliehen wird und in 2015 an die Literatin Doris Runge aus Cismar und den Musiker Andreas van Zoest aus Travemünde ging. latz

Das Ehrenbuch von Ahrensbök ist da
Ledereinband, Seiten aus dickem Büttenpapier, schwarz-rotes Leseband: So sieht das neue Ehrenbuch der Gemeinde Ahrensbök aus, das frisch bei Hauptamtsleiter Hans Tylinski eingetroffen ist. Es soll — trotz seiner schwarzen Farbe — fortan als eine Art „Goldenes Buch“ für verdiente Einwohner der Gemeinde fungieren, indem diese durch einen Eintrag in das Buch besonders geehrt werden.
„Die SPD-Fraktion hatte das Thema Ende 2014 in die politische Beratung gebracht“, berichtet Tylinski. „Ziel ist es, das Ehrenamt besser zu würdigen als bisher.“ Vorbild war dabei die Partnergemeinde Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg), die Ende 2012 ein Ehrenbuch angelegt hat.
Bislang werden von der Gemeinde soziale und kulturelle Leistungen mit dem jährlichen Bürgerpreis ausgezeichnet, der Anfang dieses Jahres beim Neujahrsempfang an den Vorstand des Kulturkreises übergeben wurde. Er ist mit 300 Euro dotiert, das Geld ist eine Spende der Familie Frömming. Verdiente Sportler erhalten zudem Urkunden und kleine Geschenke, außerdem werden Gemeindevertreter und Dorfvorstände nach 15, 20 oder 25 Jahren Tätigkeit geehrt — ebenfalls mit Urkunden, ab und an gibt es noch einen Blumenstrauß dazu.
„Gerade in den Vereinen ist das ehrenamtliche Engagement aber leider rückläufig“, sagt der Hauptamtsleiter. „Deswegen wollen wir deutlich machen, dass das Gemeinwesen ohne das Ehrenamt gar nicht stattfindet.“ Das Ehrenbuch soll die Bedeutung des Einsatzes für das Gemeinwohl hervorheben. Für das Buch stimmten nach einigen Beratungen dementsprechend die Kommunalpolitiker — und jetzt kann es im Prinzip losgehen mit den Einträgen.
Inflationär sollen diese allerdings nicht vergeben werden, betont Tylinski. „Wenn wir dort 100 Würdigungen im Jahr platzieren würden, wäre es ja nichts Besonderes mehr.“ Eine einstellige Zahl pro Jahr kann er sich eher vorstellen. Vorschläge sowohl zu Einzelpersonen als auch zu Vereinen oder anderen gemeinnützigen Organisationen können alle Einwohner machen und sie bei der Gemeindeverwaltung einreichen. Über einen Eintrag entscheiden dann die Gemeindevertreter.
Dabei wollen die Verantwortlichen die Namen der jeweils Geehrten natürlich nicht gänzlich im Verborgenen notieren. Eine Einladung ins Rathaus und eine kleine Zeremonie seien durchaus vorgesehen, erklärt Tylinski. „Die Einzelheiten haben wir aber noch nicht festgelegt.“ Außerdem könne das Ehrenbuch öffentlich ausgelegt werden, beispielsweise in einer Vitrine. Dafür müsste allerdings erst einmal etwas oder vielmehr jemand drin stehen.

Sabine Latzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.