Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Brückenarbeiten: Wirtschaftswege gesperrt
Lokales Ostholstein Brückenarbeiten: Wirtschaftswege gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 05.11.2018
Auf der Insel Fehmarn kommt es nächste Woche zu Verkehrsbehinderungen. Quelle: Norbert Fellechner
Fehmarn

Weil zwei Brücken über die Bundesstraße 207 und ein Bahngleis auf Fehmarn überprüft und instandgesetzt werden, sind in der nächsten Woche zwei Wirtschaftswege für den Verkehr nicht zu nutzen. Auch auf der Bundesstraße selbst kommt es zu Behinderungen. Das hat der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV-SH), Niederlassung Lübeck, gestern mitgeteilt.

Demnach handelt es sich um die Wirtschaftswegbrücke „Niendorf“, an der am 12. und 13. November gearbeitet wird, sowie die Wirtschaftswegbrücke „Bannesdorf“ (Bauarbeiten am 14. und 15. November). Die Sperrung dauert jeweils von 7 bis 17 Uhr. Zusätzlich wird am 16. November an beiden Bauwerken die turnusmäßige Brückenprüfung stattfinden. Neben der Sperrung der Wirtschaftswege wird der Verkehr auf der B 207 an diesem Tag während der Arbeiten einstreifig an der Arbeitsstelle vorbeigeführt und mit einer Ampel geregelt.

Mit der Ausführung der Betoninstandsetzungsarbeiten wurde die Firma ABV Bau Ullrich aus Neumünster beauftragt. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet, sich auf die erforderlichen Arbeiten einzustellen.

Jan Wulf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Auftrag ist erteilt: Ende 2022 soll das neue Instrument in der Niendorfer Petri-Kirche erklingen. Dafür wird seit Jahren Geld gesammelt. Das runde Fenster hinter der Orgel soll auch in Zukunft sichtbar bleiben.

04.11.2018

Dieter Langbehn sammelt die bunten Teile aus Kunststoff und hat bereits etwa 100 beisammen. Dabei ist es ihm egal, ob sie mit Blumen bedruckt sind oder vorgeben, aus Spitze zu sein. Schon als Kind fand er diese Tischdecken faszinierend.

04.11.2018

Auf der anderen Seite des Ortsschildes beginnt das Abenteuer: Felix Lambeck verlässt für mindestens drei Jahre und einen Tag seine Heimat. Er geht auf eine Wanderung, die nicht mehr viele Handwerker antreten.

03.11.2018