Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Burgruine Glambek jetzt für Besucher frei
Lokales Ostholstein Burgruine Glambek jetzt für Besucher frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 04.12.2018
Tourismusdirektor Oliver Behncke öffnet die Burgruine Glambek für die Öffentlichkeit. Quelle: GERD-J. SCHWENNSEN
Burgtiefe a. F.

Überraschende Folgen hat die LN-Serie „Hinter alten Mauern“ auf Fehmarn. Tourismusdirektor Oliver Behncke hat die Anlage der Burgruine Glambek in Burgtiefe jetzt für die Öffentlichkeit freigegeben.

Erst Anfang November haben die LN die einstige Dänen-Festung, die 1210 erbaut wurde und später auch als berüchtigtes Piratennest Geschichte schrieb, vorgestellt. Zuvor ließ der Tourismus-Service Fehmarn die seit vielen Jahren verschlossene historische Anlage, die etwa halb so groß wie ein Fußballfeld ist, wieder herrichten.

„Es wurmt mich, dass wir so wenig daraus machen“, zitierten die LN Behncke. In Absprache mit dem Denkmalschutz veranlasste er hinterher die Öffnung der Anlage für Besucher. Es gibt Planungen, die sie zu einer Freiluftbühne für kleine Veranstaltungen aufzuwerten. gjs

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil ein Lkw einen Teil seiner Ladung verloren hat, musste die Bahntrasse bei Großenbrode am Dienstagmorgen kurzzeitig gesperrt werden. Nach 20 Minuten fuhren die Züge wieder.

04.12.2018

Bei der öffentlichen Gesprächsrunde am Freitagabend im Bad Schwartauer Rathaus erklärte die Kieler Finanzministerin Monika Heinold, dass der Verkauf des Amtsgerichtes an Bad Schwartau „kurzfristig“ erfolgen werde.

03.12.2018

Der Timmendorfer Hauptausschuss diskutiert über die Fragestellung des ETC-Bürgerentscheids und über den Lärmschutz für Groß Timmendorf im Zuge der Hinterlandanbindung.

03.12.2018