Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Bundespolizei: Ausbildungsboot „Europa 2“ gesunken
Lokales Ostholstein Bundespolizei: Ausbildungsboot „Europa 2“ gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 19.02.2018
An Bord der „Europa 2“ wurden wie hier 2017 im Maritimen Schulungs- und Trainingszentrum in Neustadt „Mann-über-Bord-Manöver“ geübt. Quelle: DPA
Neustadt

Beim Wachgang wurde festgestellt, dass an dem in der Ostsee festverankerten Ponton etwas nicht stimmen kann. Neben der „Europa 2“ waren dort auch der Schlepper „Rettin“ und das Kontrollboot „Rhön 2“ vertäut. Diese etwas größeren Boote hatten auch schon Schlagseite, konnten aber rechtzeitig losgemacht, wieder in aufrechte Position gebracht und an anderer Stelle festgemacht werden. Für das kleinere Boot kam der Rettungseinsatz aber zu spät.

Zum Thema

Lesen Sie weiter: Küstenwache versteigert zwei ihrer Schiffe

Themenseite: Alle LN-Artikel über die Küstenwache auf einer Seite!

Wie Matthias Menge, Pressesprecher der Bundespolizeidirektion mitteilte, sei es aufgrund der geringeren Freibordhöhe schnell voll Wasser gelaufen und gesunken. Es seien sofort alle notwendigen Einsatzkräfte informiert worden. Vor Ort waren das Seenotrettungsboot „Henrich Wüppesahl“ der DGzRS, da ein landseitiger Zugang zum Ponton nicht möglich war. Weiterhin war die Feuerwehr Neustadt im Einsatz. 

Das Maritime Schulungs- und Trainingszentrum der Bundespolizei nutzte die „Europa 2“ für Ausbildungszwecke. Nun ist von ihr nichts mehr zu sehen. Es müsse jetzt geklärt werden, wann sie gehoben werde, erläuterte Menge.

 mb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!