Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Bunt sind die Nächte in Bujendorf
Lokales Ostholstein Bunt sind die Nächte in Bujendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 23.01.2017
Die Gruppe „Großwildjagd“ holte sich den Preis für das beste Kostüm. Die Mitglieder bewiesen kreativen Einfallsreichtum. Quelle: Foto: Hfr
Bujendorf

Rotkäppchen war da, der Wolf natürlich auch, dazu Hexen, Indianer, fesche Herren in Uniform und eine Cruella de Vil, die dem Original aus Disneys „101 Dalmatiner“ in nichts nachstand. Die Sonnabendnacht gehörte in Bujendorf den Jecken und ihren Gästen. „Wir haben Narren aus dem gesamten Kreisgebiet, aber auch aus Plön und sogar Hamburg hier bei uns“, berichtete Hans-Jürgen Clasen vom Organisationsteam.

Die Gruppe „Großwildjagd“ holte sich den Preis für das schönste Karnevalskostüm.

Es hat sich zweifellos herumgesprochen: Wenn es draußen knackig kalt ist, geht es in der Bujendorfer Schützenhalle richtig heiß her – und das seit mittlerweile 22 Jahren. Von Anfang an war das fröhliche Treiben, das aus einer spontanen Laune heraus auf die Beine gestellt wurde, eine Gemeinschaftsproduktion. Die Freiwillige Feuerwehr, der Gesellige Verein und die Spielvereinigung teilen sich die Organisation. So hat sich der Bujendorfer Karneval zum echten Geheimtipp gemausert.

Genau deshalb war auch Svenja Levermann aus Eutin ins „Cruella-de-Vil“-Kostüm geschlüpft: „Ich habe gehört, dass es hier immer so toll sein soll. Also haben meine Freundin und ich gedacht: Da müssen wir hin,“ Ihr Faschingsoutfit wird sie auch am kommenden Wochenende tragen: „Da habe ich Geburtstag, den feiere ich immer mit einer Verkleidungsparty. Motto in diesem Jahr ist Black and White“, verriet sie. Auch für die Gruppe „Großwildjagd“ hatte sich der Verkleidungsaufwand gelohnt. Sie heimsten den Preis für das beste Kostüm ein, wobei es eine Reihe weiterer prämienwürdiger Ideen gab, sagten die Veranstalter.

Für Stimmung sorgte unter anderem die Delegation vom „BI-WA“ Altenkrempe. Zum Karnevalsverein, dessen Name sich vom Binnenwasser herleitet, das Altenkrempe umgibt, besteht seit Jahren ein guter Kontakt. Bujendorf-Premiere feierte das Duo „Musik Royal Entertainment“ aus Schönwalde. aj

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Träger mit dem Erhalt der Gebäude überfordert – Gemeinden wünschen sich Förderprogramm.

23.01.2017

150 Gäste beim Neujahrsempfang – Neue Gesprächsrunde zum Unfallschwerpunkt Süseler Baum.

23.01.2017

Spende für Jugendfeuerwehr, DLRG und ASB.

23.01.2017