Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Bussard angeschossen - Polizei sucht Zeugen
Lokales Ostholstein Bussard angeschossen - Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 25.01.2016
Quelle: dpa/Archiv
Anzeige

Die 70-jährige aus Burg/F. ging am 3. Januar kurz vor 13 Uhr auf dem Feldweg zwischen dem Wiesenweg und der Mühlenstraße mit ihrem Hund spazieren. In Höhe der dortigen Angelteiche konnte sie mehrfach Gewehrschüsse wahrnehmen -kurz danach fand sie am Wegrand einen verletzten Bussard vor.

Die Frau brachte den Bussard zum Wildtierheim in Preetz. Dort stellte man mehr als zehn Schrotkörner im Flügel fest. Die Wunden wurden behandelt, inzwischen wurde der Vogel wieder in die freie Wildbahn ausgesetzt.

Die Polizei ermittelt nun nach dem Bundesnaturschutzgesetz und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 04371- 50 30 80.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tümmler sorgen seit Wochen für Begeisterung in der Lübecker Bucht – Jetzt berichtet ein dänischer Walforscher vom Besuch der Tiere in Dänemark, Schweden, Polen und Litauen – Ähnliche Vorfälle in den 20er Jahren.

24.01.2016

Im Rahmen ihrer Klausurtagung in Malente werden die Jusos am 30. Januar um 15 Uhr ein Seminar zum Thema: „Argumentationstraining in der Flüchtlingspolitik und Asylrecht“ veranstalten.

23.01.2016

Eutiner Politiker nähmen ihre Verantwortung nicht wahr und seien unprofessionell.

23.01.2016
Anzeige