Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein CDU beharrt auf Schuldenabbau
Lokales Ostholstein CDU beharrt auf Schuldenabbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 08.11.2017

Unter Vorsitz des Fraktionschefs Timo Gaarz hörten die Kreispolitiker Gastreferate vom künftigen Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein, Jens Meyer, sowie von Torsten Hindenburg vom Glasfaserausbau Ostholstein. Meyer informierte unter anderem über die Entwicklung der Gewerbegebiete sowie über das Dorschmanagement und die Folgen des Angelverbots im Fehmarnbelt für die Unternehmerfamilien und die Region. „Die CDU-Kreistagsfraktion lehnt auch weiterhin weitere Einschränkungen und damit das Angelverbot im Fehmarnbelt ab, da das zuständige Bundesministerium bis heute keinen Nachweis über die erheblichen Beeinträchtigungen durch die Freizeitfischerei benennen konnte“ sagte Gaarz. Die CDU setze daher weiter auf eine zügige bundespolitische Lösung zugunsten der Betroffenen.

Ein weiteres Zukunftsthema war der Glasfaserausbau in Ostholstein. „Die CDU-Fraktion wird sich auch weiterhin mit Nachdruck dafür einsetzen, dass ganz Ostholstein vollumfänglich mit der leistungsfähigen Glasfasertechnologie versorgt wird. Schnelles Internet muss zur Grundversorgung für jeden Bürger gehören, um gleiche Lebensverhältnisse im Kreisgebiet zu gewährleisten.

Breitbandversorgung gehört zur Daseinvorsorge“, fasste die CDU ihre Haltung zusammen.

Der Haushaltsentwurf geht von einem Haushaltsüberschuss beim Kreis Ostholstein von 14,7 Millionen Euro aus. „Die positive Haushaltsentwicklung des Kreises Ostholstein erfreut uns als CDU-Fraktion und macht deutlich, dass sich unsere Politik von Kontinuität sowie Maß und Mitte bei finanzwirtschaftlichen Entscheidungen im letzten Jahrzehnt der Konsolidierung im wahrsten Sinne des Wortes auszahlt“, teilte Gaarz mit. „Wir werden daher an unserer bewährten Schrittfolge bei den Finanzen festhalten: Abbau des negativen Eigenkapitals sowie der Verschuldung, Aufbau einer Ergebnisrücklage sowie investive Maßnahmen bei den Kernaufgaben des Kreises (Kinder- und Jugendhilfe, ÖPNV und Infrastruktur, Schulen und Sport, Klimaschutz).“

Weiter kündigte die CDU an, im Rahmen eines neuen ÖPNV-Konzeptes, das bis zum Sommer 2018 vorliegen soll, die Elternbeiträge für die Schülerbeförderungskosten von 2019 an abzuschaffen. Diese Forderung hatte die SPD bereits seit Jahren aufgestellt, ein erneuter Vorstoß war jedoch in der jüngsten Kreistagssitzung an den Stimmen von CDU, FDP und Grünen gescheitert.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Pelzerhakener Ortsbeirat wurden Dienstagabend diverse Themen abgearbeitet. Unter anderem ging es um rücksichtslose Radfahrer, Straßenbauarbeiten und die Instandsetzung des Dünenweges. Letzterer sei durch angrenzende Baumaßnahmen in Mitleidenschaft gezogen worden.

08.11.2017

Menschenrettung und Wasserförderung waren der Schwerpunkt einer Übung der 1. Feuerwehrbereitschaft Ostholstein. Sie führte 70 Einsatzkräfte von Oldenburg nach Dahme.

08.11.2017

Mehr als 100 Gäste waren der Einladung der Europa Union Oldenburg zu ihrem nunmehr vierten Europäischen Frühstück in den Räumen des Oldenburger Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums gefolgt. Nach dem EU-Motto „In Vielfalt geeint“ war auch das Programm gestaltet.

08.11.2017
Anzeige