Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Charlotte und Hans-Egon Rath sind seit 65 Jahren ein Paar
Lokales Ostholstein Charlotte und Hans-Egon Rath sind seit 65 Jahren ein Paar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 19.10.2013
Auch in schweren Zeiten sind Hans-Egon und Charlotte Rath ein Herz und eine Seele. Am Dienstag feiern sie Eiserne Hochzeit. Quelle: Düvell-Veen
Sereetz

„Das haben wir alles ganz schön hingekriegt”, überlegt Hans-Egon Rath (89) und nimmt zärtlich die Hand seiner Frau Charlotte (88) in seine. Am Dienstag, 22. Oktober, feiert das Paar Eiserne Hochzeit, denn auf den Tag genau sind sie dann 65 Jahre verheiratet.

Er wurde in Selmsdorf, sie in Lockwisch geboren. Als 14-Jähriger begann Hans-Egon Rath eine Ausbildung zum Elektroinstallateur bei den Flender-Werken, sie machte eine Hauswirtschaftslehre in Schlutup.

Obwohl sich beide schon als Schulkinder kennengelernt hatten, funkte es bei ihnen erst sehr viel später. Hans-Egon Rath wurde im Jahr 1943 zum Wehrdienst eingezogen und kam 1947 nach zweijähriger Kriegsgefangenschaft aus Belgien zurück. Die Beziehung zu Charlotte wurde intensiver. Nach einer kurzen Verlobungszeit hielt Hans-Egon ganz förmlich bei seinem zukünftigen Schwiegervater um die Hand der Tochter an.

An den Hochzeitstag erinnert er sich noch ganz genau: „Wir mussten eine halbe Stunde lang zu Fuß zur Kirche gehen. Ein Auto hatten wir ja nicht.“ Er trug einen schwarzen Anzug und einen Zylinder, den er sich ausgeliehen hatte. Geborgt war auch das weiße Brautkleid seiner Frau. Zwei Blumenkinder sorgten mit für den feierlichen Rahmen.

Nach der Hochzeit lebte das Paar in einem Zimmer, später bekam es eine kleine Wohnung in Selmsdorf. Mit dem Motorrad fuhr er viele Jahre lang nach Schönberg zur Arbeit ins Umspannwerk, ehe man dorthin umzog und wo er auch noch zwei Jahren nach seinem Eintritt ins Rentenalter beschäftigt war. Charlotte Rath verdiente Geld für die Familie als Näherin, war später auch als Briefträgerin unterwegs.

Vor 60 Jahren kam Tochter Roswitha zur Welt, drei Jahre später wurde Christiane geboren. Ein schwerer Schicksalsschlag ereilte die Familie, als das zweite Kind im Alter von erst 39 Jahren ganz plötzlich starb. Zur Familie gehören inzwischen auch zwei Enkelinnen — ein 39-jähriges Zwillingspaar — sowie drei Urenkel.

Um näher bei der Familie von Tochter Roswitha zu sein, zogen Hans-Egon und Charlotte Rath 1996 nach Sereetz. Dort werden sie am Dienstag im kleinen Familienkreis die Eiserne Hochzeit feiern, und allen, die es hören wollen, wird Hans-Egon das Rezept für eine 65-jährige glückliche Beziehung liefern: „Man muss sich auch mal nach dem Anderen richten.“ In einer Ehe dürfe nie einer alleine bestimmen, alles müsse gemeinsam entschieden werden.

Bei den Raths fängt es schon beim Fernsehprogramm an. „Meine Frau liebt Volksmusik und ich schaue gerne Fußball“, erzählt der Senior. Wenn sich das überschneidet, wird eben ein Kompromiss geschlossen: „Wir schauen erst die Volksmusik von Charlotte und schalten in der zweiten Halbzeit dann um.“ Und während Hans- Egon das verrät, greift er wieder nach der Hand seiner Frau.

„In einer Ehe darf nie jemand alleine bestimmen.“
Hans-Egon Rath (89)

Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Möglicherweise hat Dieter Rüter in Klingberg einen archäologischen Schatz gehütet. Das Exponat ist jetzt in einem Safe deponiert.

19.10.2013

Mal kurzfristig ins Kino, ein ungestörter Einkaufsbummel, ein unerwarteter Job: In all diesen Fällen hilft ein Babysitter den Eltern aus der Bredouille. Doch woher nehmen?

19.10.2013

Die Zahl der Wohnungseinbrüche lag im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2011 um 8,7 Prozent höher. 144 000 Fälle verzeichnete die Polizeiliche Kriminalstatistik.

19.10.2013
Anzeige