Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Chillen und spielen am Sportstrand Kellenhusen
Lokales Ostholstein Chillen und spielen am Sportstrand Kellenhusen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:24 02.08.2017
Sinan (v. l.), Peter und Maurice jonglieren mit einem Volleyball auf dem Soccer-Court. Quelle: Fotos: Peter Mantik (2)
Von wegen, im Sand „abhängen“: Sport-Urlaub mit Beachvolleyball, Soccer-Courts und Strand-Tennis.

Schon morgens ist bei Sonnenschein sportlicher Betrieb auf den zwei Volleyball-Feldern, dem Strandtennis-Court und zwei Soccer-Spielfeldern. Peter Faber (65) aus Dortmund ist mit seinem Enkel Maurice (14) aus Essen angereist. Gemeinsam mit Sinan (17) aus Berlin jonglieren sie gekonnt einen Volleyball in Fußball-Manier. „Wir waren früher immer in Grömitz. Dieses Sportfeld hier ist aber wirklich auch klasse“, sagt Peter Faber. Er habe die eine Urlaubswoche an der Ostsee spontan gebucht. „Die Küste ist ja bereits ausgebucht, wir haben mit Kellenhusen großes Glück.“

Tourismusleiter Thorsten Brandt bestätigt: „Der Ort ist bis auf wenige Betten restlos ausgebucht.“ Der Sportstrand sei eine seiner ersten Infrastruktur-Maßnahmen gewesen, seitdem er das Amt im Frühsommer übernommen habe. „Wir haben Vorhandenes aufgehübscht und mit Euro-Paletten vom Bauhof coole Sitzgelegenheiten geschaffen“, erklärt Brandt. Mit nur 1000 Euro Budget sei dieser Strandabschnitt deutlich aufgewertet worden. Mit der festen Ansprechpartnerin vor Ort werde man zudem sicht- und ansprechbar – laut Brandt zwei wichtige Punkte.

Kellenhusen ist damit neben Dahme mit der einzige Küstenort, der einen Schwerpunkt auf die Sportanimation im Sand legt. In Dahme schnürt ein Sportteam bis zum 15. September ein richtiges Tages-Programm. Das Angebot umfasst folgende Attraktionen: Zirkel- und Entspannungstraining, Rückenfit-Übungen, Beachsoccer, Beachvolleyball oder Slacklining, Speedminton, Beachspinning, Beachhandball, Bauch-Beine-Po- Übungen, Kidssport, Beachvolleyball für Kids, Teenfitness und Beachtennis.

Hinzu kommen an den Stränden der gesamten Region die vielen Wassersportangebote wie Stand- Up-Paddling, Surfen und Segeln. Urlaub an der ostholsteinischen Küste muss nicht nur Chillen im Strandkorb sein. Vita in Kellenhusen berichtet: „So lange es nicht regnet, ist hier immer viel los. Durch ihre XXL-Sonnengläser hat sie immer den Überblick über das Geschehen. Es gibt sicher weniger attraktive Jobs für junge Leute als diesen.

Geöffnet ist der Sportstrand sonntags bis freitags 11 bis 13 und 15 bis 18 Uhr.

 Peter Mantik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige