Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein "Condor" soll nächste Woche geborgen werden
Lokales Ostholstein "Condor" soll nächste Woche geborgen werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 23.02.2016
Da lag die "Condor" noch vor Fehmarn. Quelle: Jörg Kreiser
Anzeige
Fehmarn

Das bestätigte am Dienstag auf LN-Anfrage Volker Schellhammer, Direktor der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (Hamburg). Derzeit hole sie Angebote ein. Das erste liege bereits in Hamburg vor.

Schellhammer: „Das kann nicht mehr lange dauern, denn es sind ja nicht sehr viele Schiffe, die für eine Bergung in Frage kommen, verfügbar.“ Bereits bis Ende der Woche erhofft er sich endgültige Klarheit über den weiteren Zeitplan. Mitspielen müsse aber noch das Wetter. Denn für die Bergungsaktion rund drei Seemeilen vor Staberhuk benötige man natürlich „ruhige See“.

Keine neuen Erkenntnisse über den Hergang hat unterdessen die Staatsanwaltschaft Kiel. Bei der Tragödie vor Fehmarns Küste waren der 52-jährige Kapitän des Kutters mit Heimathafen in Burgstaaken und sein 45 Jahre alter Decksmann ums Leben gekommen und konnten nur noch tot aus der Ostsee gebogen werden.

Das endgültige rechtsmedizinische Gutachten liege noch nicht vor, ebenso stehe die Auswertung des Tauchereinsatzes in 22 Meter Tiefe aus, betonte Axel Bieler, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft.

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige