Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein DLRG rettet Mann aus der Ostsee
Lokales Ostholstein DLRG rettet Mann aus der Ostsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 18.08.2016
Anzeige
Timmendorfer Strand

 Es war der erste Feuerwehr-Einsatz zur Wasserrettung in dieser Saison: Um 21.04 Uhr lief am Mittwochabend für Wehren, Rettungsdienst und Polizei der Alarm über die Melder. Zwei Personen sollten vom Brückenkopf der Maritim-Seebrücke in Timmendorfer Strand ins Wasser gestürzt sein. Aufgrund einer internen Veranstaltung war das Team der DLRG-Rettungswache in Timmendorf als erstes im Wasser und konnte den Gesuchten – nach Auskunft der Feuerwehr ein stark alkoholisierter, obdachloser Mann – ins Boot ziehen.

 Da es angeblich einen zweiten Verunglückten geben sollte, suchte die Freiwillige Feuerwehr Niendorf/Ostsee mit ihren Booten weiter das Wasser ab. Die Kameraden aus Timmendorfer Strand sorgten mit Scheinwerfern für eine entsprechende Sicht. „Es war aber nur ein Mann von der Brücke gesprungen“, so Gemeindewehrführer Stephan Muuss. Insgesamt seien mit allen Kräften 45 Frauen und Männer im Einsatz gewesen. Der Gerettete, er soll zwischen 40 und 50 Jahre alt sein, wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Aus Retterkreisen heißt es, der Mann habe großes Glück gehabt. Schon häufiger war es (wie berichtet) bei den verbotenen Sprüngen von der Seebrücke in das dort extrem flache Wasser der Ostsee bei den Betreffenden zu schlimmen Verletzungen bis hin zu Querschnittslähmungen gekommen. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz. jhw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige