Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Dachstuhlbrand: Grömitzer Hotel wegen Feuer evakuiert
Lokales Ostholstein Dachstuhlbrand: Grömitzer Hotel wegen Feuer evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 13.08.2018
Neben den sechs Wehren aus Grömitz kamen die Neustädter Kollegen mit ihrer Drehleiter zur Hilfe. Quelle: ser
Grömitz

Dieser befindet sich im Eingangsbereich. „Von da aus ist das Feuer ins Dach gezogen – zwischen Isolierung und Dachpfannen“, erläuterte Sachau. Eben dies habe dazu geführt, dass die Feuerwehrleute mehr als zwei Stunden damit beschäftigt waren, Glutnester ausfindig zu machen. Zahlreiche Dachpfannen mussten entfernt werden.

Neben den sechs Wehren aus Grömitz kamen die Neustädter Kollegen mit ihrer Drehleiter zur Hilfe. Die DRK-Bereitschaft kümmerte sich um die Versorgung der Einsatzkräfte.

Parallel waren Mitarbeiter von Hotel und Gemeinde darum bemüht, Ersatzunterkünfte für Hotelgäste zu organisieren. „Das Gebäude ist erstmal unbewohnbar“, sagte Björn Sachau. Glücklicherweise seien alle anwesenden Gäste schnellstens in Sicherheit gebracht worden und blieben unverletzt.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe gab eine Gefahreninformation heraus und forderte Anwohner auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Handlungsempfehlungen, die das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe ausgab

Schalten Sie Rundfunk und Fernsehen an. Informieren Sie sich über alle verfügbaren Medien. Bitte schließen Sie sofort Fenster und Türen. Schalten Sie Lüftungs- und Klimaanlagen ab. Bitte halten Sie sich nicht in der Unmittelbaren Nähe zum Einsatzort auf um die Arbeit der Einsatzkräfte nicht zu behindern. Halten Sie die Notrufnummern 112 und 110 für echte Notrufe frei. 

Für die Lübecker Nachrichten war Lokalreporter Sebastian Rosenkötter vor Ort:

Es brennt in einem Gebäude des Grömitzer Hotels Hof Krähenberg. Details folgen später auf LN-Online.de. Update: Nach unseren Infos wurde niemand verletzt. Feuerwehr sucht Brandnest.

Gepostet von Lübecker Nachrichten Ostholstein am Montag, 13. August 2018

ser

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!